bedeckt München 30°

Leichtathletik - Tübingen

Stadion unter Wasser: Leichtathletik-Meeting abgesagt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tübingen (dpa) - Das internationale Läufer- und Springer-Meeting in Tübingen ist wegen heftigen Regens am Samstagabend kurzfristig abgesagt worden. "Die Bedingungen für sportliche Leistungen sind einfach nicht gegeben. Wir können keine Sicherheit gewährleisten", sagte Veranstalter Tom Schleich nach der gemeinsamen Entscheidung mit Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne). Die gesamte Leichtathletik-Anlage stand unter Wasser, zudem gab es einen Stromausfall.

Der finanzielle Schaden hält sich in Grenzen, da die Veranstaltung mit 300 000 Euro versichert ist. Der Etat liegt etwas darüber. 200 Athleten aus 62 Nationen hatten sich für das Sportfest angemeldet. Darunter waren Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause (Trier) sowie Hochsprung-Weltmeisterin Marija Lassizkene. Die als neutrale Athletin startende Russin hatte am Donnerstag im tschechischen Ostrava eine Jahresweltbestleistung von 2,06 Metern aufgestellt und den Weltrekord von 2,10 Metern nur knapp verpasst.