bedeckt München 29°

Hockey

Deutsche Hockey-Teams besiegen Neuseeland

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Krefeld (dpa) - Die deutschen Hockey-Teams haben sich in der FIH Pro League jeweils gegen Neuseeland durchgesetzt. Zunächst festigten die Damen ihren vierten Tabellenplatz in Krefeld mit einem 2:1 (0:1)-Erfolg.

Im Anschluss sicherten sich die Herren durch ein 4:3 im Penaltyschießen den vierten Sieg in Serie. Die Entscheidung vor 742 Zuschauern besorgte Mats Grambusch als zwölfter Schütze. Beim 3:3 (1:2) in der regulären Spielzeit hatten Timm Herzbruch (19.) und Timur Oruz (31.) eine 2:0-Führung der "BlackSticks" von Stephen Jenness (3.) und Nic Woods (16.) ausgeglichen. Sam Lane (40.) erzielte das 3:2 für die Gäste, ehe Tom Grambusch (58.) den erneuten Ausgleich erzielte. 

Matchwinnerin bei den Damen war Cécile Pieper (52.), die vor 567 Zuschauern den Siegtreffer markierte. "Wir sind in der zweiten Halbzeit sehr souverän gewesen", sagte die Mannheimerin. Bundestrainer Xavier Reckinger ergänzte: "Das Wichtigste heute war, wie wir das Spiel gedreht haben und welche Leistung wir gezeigt haben." Zuvor hatte Pia Maertens (48.) die Führung der Neuseeländerin Kirsten Pearce (8.) ausgeglichen.

Nur die besten Vier erreichen das Grand Final Ende Juni in Amsterdam und sind zudem für die Olympia-Qualifikation gesetzt. Die deutschen Herren bleiben zunächst Tabellenfünfter. Bereits am Pfingstmontag (19.30 Uhr) treffen sie auf Spanien.