bedeckt München 16°

Handball - Flensburg

Flensburg schlägt Erlangen 28:18

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Flensburg (dpa/lno) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut. Der deutsche Meister gewann am Sonntag gegen den HC Erlangen mit 28:18 (13:9) und profitierte von der 25:28 (13:14)-Niederlage des THW Kiel gegen den SC Magdeburg. Der Vorsprung der Flensburger auf den Nordrivalen beträgt jetzt sechs Punkte. Bester Werfer der SG war Magnus Jöndal mit neun Toren. Für die Gäste war Christoph Steinert fünfmal erfolgreich.

"Der Meisterkampf ist immer noch offen", sagte SG-Rechtsaußen Marius Steinhauser nach dem 21. Saisonsieg in Serie bei Sky. Nach einem zähen Beginn setzten sich die Gastgeber vor 6177 Zuschauern erst nach der Roten Karte gegen Erlangens Nico Büdel, der SG-Spielmacher Rasmus Lauge in der 16. Minute überhart attackiert hatte, ab. Von 6:6 zogen die Norddeutschen auf 11:7 (22.) davon und strebten einem ungefährdeten Sieg entgegen.

Ihr nächstes Bundesliga-Spiel bestreiten die Flensburger erst am 3. März gegen den TBV Lemgo. Davor will die SG in den Spielen beim HC Zagreb in Kroatien (24. Februar) und gegen den französischen Club HBC Nantes (27. Februar) den dritten Gruppenplatz in der Champions-League-Vorrunde unter Dach und Fach bringen.