Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 27°

Handball - Dortmund

EHF bestätigt Europacup-Plätze für die Frauen-Bundesligisten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dortmund (dpa) - Die Handballfrauen-Bundesligisten erhalten zwei Startplätze in der Champions League und drei im EHF-Cup. Dies teilte die Frauen-Bundesliga HBF am Dienstag mit. Nachdem der europäische Verband EHF bereits Anfang Juni der SG BBM Bietigheim die Teilnahme am Qualifikationsturnier für die Champions League zusagte, hat sie nun offiziell das Nachrücken der TuS Metzingen auf den frei gewordenen Startplatz im EHF-Cup bestätigt. Dort werden zudem der Buxtehuder SV und Borussia Dortmund an den Start gehen.

Vizemeister SG BBM Bietigheim kann nach seinem Champions- League-Debüt in der vergangenen Saison auf eine weitere Teilnahme an der Königsklasse hoffen. Um in die Vorrunde zu gelangen, muss sich Bietigheim in einem Qualifikationsturnier Anfang September gegen den spanischen Meister Super Amara Bera Bera und anschließend entweder gegen MKS Perla Lublin aus Polen oder den italienischen Club Jomi Salerno durchsetzen.

Der Thüringer HC ist als deutscher Meister bereits für die Vorrunde gesetzt und wird dort in Gruppe C auf den diesjährigen Champions- League-Sieger Györ (Ungarn), RK Krim Mercator (Slowenien) und einen der Qualifikanten treffen.