bedeckt München 15°

Fußball

Veganer Höwedes: "Der Koch von Lok Moskau war fassungslos"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Durch den Verzicht auf tierische Produkte in seiner Ernährung hat der ehemalige Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes seine Verletzungsanfälligkeit reduziert.

"Es dauerte nicht lange, und ich fühlte mich besser. Ich war weniger oft erschöpft, erholte mich schneller, fühlte mich rundum leichter und fit", berichtet der 31-Jährige in einer Kolumne auf dem Portal "t-online.de". "Auch meine Verletzungen nahmen ab und ich konnte schnell wieder 100 Prozent auf dem Platz geben."

Grund für die radikale Umstellung der Ernährung waren Muskelbündelrisse, die er sich zu seiner Zeit beim FC Schalke 04 mehrmals zuzog. Bei seinem derzeitigen Club in Russland fühlt er sich bisweilen als Exot, der "in die hässliche Veganer-Schublade gesteckt wird": "Der Koch meiner Mannschaft Lok Moskau war fassungslos, als ich ihm bei unserem ersten Treffen gesagt habe, dass ich keine tierischen Produkte esse."

Als Höwedes klar wurde, dass er auch auf Käse verzichten müsse, wurde er "kurz panisch": "Denn was für andere Menschen Schokolade ist, war für mich Käse. Ich liebte Käse - auf dem Brot, als Snack zwischendurch, im Restaurant statt dem Dessert."