bedeckt München 28°

Fußball

Henrichs bei Olympia mit Hummels, Boateng und Müller?

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bologna (dpa) - Der deutschen U21-Nationalspieler Benjamin Henrichs kann sich eine gemeinsame Olympia-Mannschaft mit den aus der Nationalmannschaft ausgemusterten Mats Hummels, Jérôme Boateng und Thomas Müller durchaus vorstellen.

"Das wäre vielleicht eine Option für die drei, da müsste man sie mal fragen", sagte der 22 Jahre alte Fußball-Profi schmunzelnd. "Ich hätte nichts dagegen, mit den dreien bei Olympia zu spielen. Aber es liegt natürlich am Trainer."

Nachdem die deutsche U21 durch den Einzug ins EM-Halbfinale die Qualifikation für die Olympischen Spiele geschafft hatte, war über eine mögliche Teilnahme der drei ehemaligen Nationalspieler spekuliert worden. Eigentlich sind für das U23-Turnier in Tokio nur Profis spielberechtigt, die am oder nach dem 1. Januar 1997 geboren wurden. Allerdings darf jede Nation drei ältere Spieler nominieren.

"Der Gedanke ist überhaupt nicht in meinem Kopf, ich lebe im Hier und Jetzt", sagte U21-Nationalcoach Stefan Kuntz angesprochen auf eine mögliche Olympia-Teilnahme der drei Ex-Nationalspieler. "Wer weiß, vielleicht brauchen wir keine älteren." Henrichs dürfte altersmäßig noch spielen und könnte sich eine Olympia-Teilnahme gut vorstellen: "Das ist einfach was Großes. Bei Olympia dabei zu sein, ist auch ein Traum. Ich habe das Glück, vom Alter her infrage zu kommen."

Beim Olympia-Finale in Rio mit der 5:6-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen Brasilien waren der Freiburger Nils Petersen sowie die nun beide für Bayer Leverkusen spielenden Fußball-Zwillinge Sven und Lars Bender als erfahrene Profis mit dabei.