bedeckt München 13°

Fußball

Ex-Weltmeister Höwedes über Umgang mit Geld: Kniepig

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der ehemalige Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes hat sich selbst als sparsam bezeichnet. Er sei "teilweise sogar kniepig", sagte der Verteidiger im Interview mit dem Internetportal "t-online".

Als junger Schalke-Profi habe er einen "Wendepunkt" im Umgang mit Geld erlebt: "Damals hatte ich mir von meinen ersten Gehältern einen Audi S5 gekauft und das Auto dann noch extra umbauen lassen. Doch nach einer Woche war mir der Wagen so peinlich, dass ich ihn nicht mehr gefahren bin. Ich dachte: Das bin einfach nicht ich." Höwedes war 2001 zum FC Schalke gekommen und absolvierte 240 Punktspiele für den Fußball-Bundesligisten.

Er habe sich damals "beschnacken lassen. Ich war jung und habe gesehen, was sonst so los war in der Bundesliga: Alle tragen teure Uhren und fahren schicke Autos. Da wollte ich als Jungspund nicht als totaler Außenseiter dastehen." Höwedes spielt seit Beginn der Saison bei Lokomotive Moskau.