bedeckt München 26°

Fußball - Wolfsburg

DFB verurteilt rassistischen Vorfall bei Länderspiel

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wolfsburg (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat den rassistischen Vorfall während des Länderspiels gegen Serbien "aufs Schärfste" verurteilt. "Der DFB spricht sich klar gegen jegliche Form von Rassismus, Diskriminierung und Gewalt aus", hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Während der Partie in Wolfsburg (1:1) am Mittwochabend waren die Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan "von einer kleinen Gruppe von Zuschauern fortwährend beleidigt" worden, schrieb der DFB. Die Polizei in Wolfsburg ermittelt. Zuvor hatte der Journalist André Voigt ein Video veröffentlicht, in dem er von den verbalen Ausfällen einiger Zuschauer berichtete.