bedeckt München 27°

Fußball - München

BVB: Kein Kommentar zu möglicher Hummels-Rückkehr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund will zu einer möglichen Rückkehr von Fußball-Weltmeister Mats Hummels von Bayern München zum BVB vorerst nicht inhaltlich Stellung beziehen. BVB-Sportdirektor Michael Zorc teilte der Deutschen Presse-Agentur am Samstag mit: "Ich möchte die Gerüchte aktuell nicht kommentieren."

Laut Berichten von "Bild" und "Sport Bild" vom Freitagabend planen die Dortmunder, den 30 Jahre alten Innenverteidiger zur kommenden Saison zurückzuholen. Es habe bereits "konkrete Gespräche" mit dem FC Bayern gegeben, dessen Trainer Niko Kovac einen möglichen Transfer akzeptiert habe. Als Ablösesumme für den Weltmeister von 2014 seien 15 bis 20 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachschläge im Gespräch.

Hummels und der FC Bayern haben sich bislang nicht geäußert. Eine dpa-Anfrage wollte Vater Hermann Hummels am Samstag ebenfalls nicht kommentieren.

Mats Hummels stammt aus der Jugend des FC Bayern und spielte von 2008 bis 2016 für Borussia Dortmund. Mit dem BVB wurde er 2011 Meister und holte 2012 sogar das Double. Mit den Münchnern gewann er in der abgelaufenen Saison Meisterschaft und Pokal. Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Hummels 70 Länderspiele, im März teilte Bundestrainer Joachim Löw ihm wie auch den Bayern-Profis Thomas Müller und Jérôme Boateng mit, dass er nicht mehr mit ihnen plant.