bedeckt München 22°

Fußball - Magdeburg

Sieg in Magdeburg: Für Darmstadt rückt Klassenerhalt näher

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/lhe) - Dank des dritten Sieges im sechsten Zweitligaspiel unter Dimitrios Grammozis hat der SV Darmstadt 98 einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Entsprechend groß war die Erleichterung nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg am Samstag beim 1. FC Magdeburg. "Es ist kein brutal verdienter Sieg, sondern ein dreckiger Erfolg. Aber auch die gehören zum Fußball und wir sind überglücklich über den Sieg", sagte 98-Coach Grammozis.

Hinten hatten die Hessen Beton angerührt und vorne Marcel Heller. Der Stürmer reagierte nach einem Standard am schnellsten und sorgte drei Minuten vor dem Abpfiff für kollektiven Jubel. "Solche Siege braucht man auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das Trainerteam hat uns super eingestellt, wir wussten genau, was auf uns zukommen wird", sagte Heller.

Durch den Erfolg befreiten sich die Lilien von den ärgsten Abstiegssorgen. Mit 36 Zählern haben sie ein Neun-Punkte-Polster auf Magdeburg auf dem Abstiegsrelegationsplatz. "Das war ein immens wichtiges Spiel heute. Die drei Punkte hier mitzunehmen, das tut richtig gut und gibt sehr viel Kraft für die letzten Wochen", erklärte Abwehrspieler Immanuel Höhn. "Es ist großartig, dass wir Magdeburg nicht nur auf Abstand halten, sondern den Vorsprung ausbauen konnten."

Die Gastgeber starteten mit viel Zug nach vorne und setzten die Gäste permanent unter Druck. Darmstadt wurde erst spät im ersten Durchgang mutiger, konnte aber zwei Chancen nicht nutzen. Nach der Pause ging auf beiden Seiten im Spielaufbau nicht viel. Folgerichtig entsprang der am Ende glückliche Siegtreffer einer Standardsituation.

"Der Freistoß war eine einstudierte Variante. Ich habe einfach abgezogen und Glück gehabt, dass der Ball durch die Beine eines Verteidigers in die lange Ecke geht. Es ist sehr schön, dass auch so eine Variante aus dem Training klappt, auch da haben die Trainer immer neue Ideen", sagte Siegschütze Heller.