bedeckt München 23°

Fußball - Leipzig

RB-Training ohne Demme und Bruma, mit Forsberg und Kampl

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa) - RB Leipzig ist ohne die beiden Mittelfeldspieler Diego Demme und Bruma in die finale Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt gegen Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund gestartet. Demme setzte am Dienstag aber nur als Vorsichtsmaßnahme beim Mannschaftstraining aus. Der 27-Jährige hat muskuläre Probleme.

Bruma hatte sich am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen den türkischen Fußballmeister Galatasaray Istanbul eine Prellung oberhalb des Knöchels zugezogen. Sein Ausfall für die Partie am kommenden Samstag in der Red Bull Arena gegen den BVB stand bereits so gut wie fest. Nur individuell auf dem Platz trainierte Konrad Laimer. Er hat eine leichte Reizung im Kniebereich.

Dafür nahmen Kevin Kampl nach seinen Zehenproblemen und Emil Forsberg wieder am Teamtraining teil. Der 27 Jahre alte Schwede hatte rund drei Monate nicht spielen können, weil ihm Schmerzen zu schaffen machten, die von den Adduktoren ausstrahlten. Nach zwei Einheiten gegen Ende der vergangenen Woche sowie zwei Regenerationstagen absolvierte Forsberg nun erneut das Training mit seinen Kollegen.

Nach Ansicht von Trainer Ralf Rangnick kommt ein Einsatz beim Tabellenvierten gegen die Borussen wegen Forsbergs langer Pause aber zu früh. Durch das Fehlen von Bruma ist das Angebot an Kreativ-Kräften im Mittelfeld der Leipziger jedoch eingeschränkt. Zudem vermissen die Leipziger Forsberg auch als Spezialist bei Standardsituationen.

Sein erstes Training mit dem Ball absolvierte nach RB-Angaben auch Neuzugang Amadou Haidara. Der 19-Jährige kann wegen eines Kreuzbandrisses seit November nicht spielen, wechselte dennoch wie bereits im Sommer vergangenen Jahres vereinbart in der Winterpause von Red Bull Salzburg zum Red-Bull-Verein nach Leipzig. Haidara hofft, diese Saison sein Debüt für seinen neuen Club zu absolvieren.