bedeckt München 26°

Fußball - Leipzig

RB Leipzig verpasst Testspielsieg gegen Galatasaray Istanbul

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa) - Geführt, aber nicht gewonnen: RB Leipzig hat im ersten von zwei Testspielen binnen weniger als 24 Stunden einen Sieg verpasst. Die Mannschaft von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick trennte sich am Samstag in der Red Bull Arena mit 1:1 (1:0) vom türkischen Meister Galatasaray Istanbul. Den Treffer für den Tabellenvierten der Fußball-Bundesliga erzielte vor 11 120 Zuschauern der dänische Angreifer Yussuf Poulsen, Martin Linnes (54.) gelang der Ausgleich.

"Über weite Strecken war das schon ganz ordentlich", sagte Rangnick. Insgesamt sei er zufrieden. Bereits an diesem Sonntag (12.00 Uhr) treten die Leipziger auf ihrem Trainingsgelände gegen den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC an.

Eine Woche vor dem Topspiel zum Rückrundenauftakt in Leipzig gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund konnten die Hausherren noch nicht ihre Stärken entfalten. Der ehemalige Galatasaray-Profi Bruma vermochte sich gegen sein Ex-Team auch nur selten in Szene zu setzen, 20 Minuten vor Schluss verletzte sich der Portugiese dann auch noch. "Im Moment sieht es nicht so schlimm aus", erklärte Rangnick.

Insgesamt leistete sich die RB-Mannschaft einige Abspielfehler, es mangelte phasenweise an Konzentration, Spritzigkeit und Frische. Das gefürchtete schnelle Umschaltspiel kam nur selten zum Tragen. "Es ist klar, dass ein paar Abspielfehler mehr drin waren als sonst, das ist der Vorbereitung geschuldet", meinte Kapitän Diego Demme.

Die Türken von Trainer-Routinier Fatih Terim konnten sich trotz einiger gefälliger Kombinationen vor dem Tor von RB-Keeper Peter Gulacsi zunächst aber auch nicht entscheidend durchsetzen. In der 18. Minute scheiterte Badou N'Diaye am Leipziger Schlussmann.

Anders die Leipziger, die nach einem Außennetztreffer von Timo Werner in der dritten Minute durch Poulsen mit einer Führung in die Pause gehen konnten. Nach einen Seitenwechsel von Konrad Laimer landete der Ball über den aufgerückten Außenverteidiger Lukas Klostermann bei Poulsen, der in der 24. Minute bereits eine gute Chance vergeben hatte. Diesmal traf der Däne. In der Kurve mit rund 3000 türkischen Fans brannte ein bengalisches Feuer.

Auf dem Platz tauschte Rangnick nach den ersten 45 Minuten zunächst nur zwei Spieler aus. Ins Tor rückte Yvon Mvogo, für Laimer kam Neuzugang Tyler Adams bei seinem Debüt im Leipziger Dress. Der 19-Jährige war von Red Bull aus New York zum Team nach Sachsen gewechselt. Der zweite Neuzugang Amadou Haidara ist noch nicht einsatzfähig, der ehemalige Profi von Red Bull Salzburg kuriert weiterhin einen Kreuzbandriss aus.

Dafür macht sich im Fall des seit Monaten verletzten Ideengebers Emil Forsberg weiterer Optimismus breit. Nach vollen Einheiten am Freitag und Samstag habe er keine Probleme, betonte Rangnick: "Im Moment ist es gut." Forsberg litt unter Beschwerden, die Adduktorenbereich ausgingen. Für die Partie gegen den BVB sei Forsberg aber noch keine Option, anders als Kevin Kampl. Der Slowene litt zuletzt unter Zehenschmerzen und soll ebenfalls auch am Dienstag wieder voll mit der Mannschaft trainieren.

Gegen Galatasaray verpasste Torschütze Poulsen Sekunden nach dem Wiederanpfiff seinen zweiten Treffer, seinen abgefälschten Schuss nach einem schnellen Konter über Werner parierte Istanbuls Keeper Ismail Cipe. Chancenlos war dagegen dessen Gegenüber Mvogo beim Ausgleich der Türken, den die angereisten Fans lautstark und lange feierten. Nach der Verletzung von Bruma nahm Rangnick einige weitere Wechsel vor, zum Einsatz kam auch Abwehrspieler Atinc Nukan, der sich nach zwei Kreuzbandrissen wieder herangearbeitet hat.