bedeckt München 36°

Fußball - Kiel

Trauriges Heim-Finale für HSV, St. Pauli und Kiel auf Reisen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg/Kiel (dpa/lno) - Der Hamburger SV, der FC St. Pauli und Holstein Kiel absolvieren am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga ihr Saisonfinale. Als einziger der drei Clubs hat der HSV ein Heimspiel. Doch nach dem verpassten Bundesliga-Aufstieg und der miesen Rückrunde gibt es für die Hamburger in der bedeutungslosen Partie gegen Absteiger MSV Duisburg nichts zu feiern. Im Gegenteil: Für Hannes Wolf wird die Partie im lange ausverkauften, nach dem enttäuschenden Saisonverlauf aber sicher nicht vollen Volksparkstadion zum Abschiedsspiel, denn die Trennung zum Saisonende ist seit Freitag perfekt. Dennoch will er mit Würde gehen. "Das ist eine Herausforderung", betonte der Coach.

Stadtrivale St. Pauli tritt bei Greuther Fürth an, Holstein Kiel bei Arminia Bielefeld. Beide Teams können in der Tabelle noch Boden gut machen. Ein besseres Abschneiden würde sich positiv auf die Stimmung auswirken und könnte auch höhere Einnahmen aus dem TV-Topf nach sich ziehen. "Natürlich haben wir auch die TV-Tabelle im Kopf", sagte St. Paulis Geschäftsleiter Andreas Rettig. "Es geht um sehr viel Geld."