bedeckt München 27°

Fußball - Kiel

Holstein Kiel startet Kooperation mit US-Club

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist Holstein Kiel geht eine Kooperation mit einem Verein in den USA ein. Unter Leitung des kaufmännischen Geschäftsführers Wolfgang Schwenke reist eine Delegation am Sonntag nach Kalifornien, um dort einen Vertrag mit den San Francisco Glens abzuschließen. Der Verein spielt in der unterklassigen USL League Two. In der kommenden Woche werden die Jugendtrainer Dominik Glawogger und Christian Riecks bereits für drei Tage bei einem Sommercamp dabei sein.

"Wir tragen uns schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, auch internationale Wege zu gehen und unsere Fühler auf dem sehr interessanten amerikanischen Markt auszustrecken", sagt Schwenke. Die Kooperation solle "gegenseitige Besuche von Nachwuchsspielern und Trainern, Austausch von Know-how und Ideen, Aus- und Weiterbildung der Glens durch Übungsleiter der KSV im Rahmen von Fußballcamps und ein Trainingslager der Ligamannschaft im kommenden Jahr im Westen der USA" umfassen, hieß es in einer Mitteilung der Kieler vom Freitag. .

Nach Angaben der Vereins von der Förde wurden die Glens 1961 gegründet. Im vergangenen Jahr stieg das Herren-Team in die USL League Two auf. In der Liga sind vorwiegend U23-Spieler aktiv, die noch keinen Profivertrag besitzen und zumeist noch ein College besuchen. Für die Major League Soccer (MLS) gelte diese Spielklasse als die wichtigste Ausbildungsschmiede. "Mehr als 70 Prozent aller Neuzugänge, die von MLS-Clubs im Rahmen des jährlich stattfindenden Auswahlverfahrens rekrutiert werden, blicken auf eine Vergangenheit in der USL League Two zurück", hieß es.