bedeckt München 30°

Fußball - Heidenheim an der Brenz

1. FC Heidenheim strebt beste Zweitliga-Platzierung an

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Heidenheim (dpa/lsw) - Unbeeindruckt von der verpassten Aufstiegschance will der 1. FC Heidenheim die Saison als Fünfter oder Vierter der 2. Liga abschließen und damit so erfolgreich sein wie nie zuvor. "Es gibt genügend Gründe, warum wir noch ein gutes Spiel machen wollen", sagte Trainer Frank Schmidt am Freitag.

Mit einem Sieg gegen den abstiegsgefährdeten FC Ingolstadt am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) könnte der FCH mit dann 28 Zählern aus der Rückrunde auch die Hinrunde noch übertreffen. 52 Punkte insgesamt bedeuten schon jetzt einen Vereinsrekord in der 2. Liga. Auch den Tabellen-Vierten Hamburger SV (53) kann das Team noch überholen. Theoretisch könnte der Club aber auch noch bis auf Rang sieben zurück fallen.

Ein Sieg würde auch dem Tabellen-15. SV Sandhausen helfen, der noch auf den Relegationsrang abrutschen könnte. "Unsere Motivation ist es nicht, eine gute Leistung für andere zu bringen", sagte Schmidt.

Am Ende einer guten Saison wird Abwehrspieler Timo Beermann wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel fehlen. Fraglich sind verletzungsbedingt Stürmer Nikola Dovedan und Mittelfeldspieler Maurice Multhaup.