bedeckt München 24°

Fußball - Hamburg

Norderstedt schafft Klassenverbleib

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Am letzten Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord stand der Abstiegskampf im Blickpunkt. Dabei gewann in der 34. Runde Eintracht Norderstedt das "Endspiel" beim direkten Konkurrenten Germania Egestorf-Langreder 3:1 und schaffte den Klassenverbleib. Mit zwei Treffern avancierte Mats Facklam zum Matchwinner, Evans Nyarko setzte den Schlusspunkt. So landete die Eintracht sogar noch vor dem ebenfalls geretteten FC St. Pauli II, der gegen den TSV Havelse die vierte Niederlage in Serie kassierte. Beim 2:3 erzielten Dario Kovacic und Sirlord Conteh die Treffer, Kovacic scheiterte noch mit einem Foulelfmeter an Havelses Torwart Alexander Dlugaiczyk.

In der Spitzengruppe schaffte es der VfB Lübeck, als einziges Team der Liga die gesamte Saison zu Hause ungeschlagen zu bleiben. Der VfB besiegte zum Abschluss den VfL Oldenburg 5:2 und sicherte somit auch noch Platz eins in der Rückrunden- und Heim-Tabelle. Routinier Stefan Richter traf in seinem letzten Punktspiel für den VfB zweimal, zudem waren Yannick Deichmann (2) und Tommy Gruppe erfolgreich. Allerdings musste der VfB dem VfL Wolfsburg II den Vortritt lassen, der gegen Bayern München II um den Aufstieg in die 3. Liga spielt. Wolfsburgs Daniel Hanslik (19 Treffer) wurde zum Torschützenkönig der Liga.

Vorjahresmeister SC Weiche 08 Flensburg belegt nach dem 4:3-Erfolg beim VfB Oldenburg den vierten Platz. Nach einem 0:2-Rückstand drehten Marvin Ibekwe (2), Kevin Schulz und Tim Wulff mit ihren Toren noch die Partie. Für den Hamburger SV II, der zum neunten Mal nacheinander ungeschlagen blieb, reichte es nach dem 1:1 bei Hannover 96 II durch einen Treffer von Jonas David immerhin noch zum siebten Rang. Aufsteiger Holstein Kiel II wurde am Ende Zehnter, kassierte zum Abschluss trotz der Treffer durch Tim Schüler und Timo Barendt aber eine knappe 2:3-Niederlage bei Werder Bremen II.