bedeckt München 25°

Fußball - Fürth

Fürth vor Heimspiel gegen Union: "Gute Karten"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Fürth (dpa/lby) - In der Schlussphase der 2. Fußball-Bundesliga rechnet sich die SpVgg Greuther Fürth auch gegen Aufstiegsanwärter 1. FC Union Berlin Chancen auf einen Erfolg aus. "Wir müssen unser Leistungsmaximum abrufen, dann haben wir gute Karten, das Spiel zu gewinnen", sagte Trainer Stefan Leitl vor der Partie der Franken am Samstag (13.30 Uhr/Sky). Der Tabellendritte aus der Hauptstadt sei "eine absolute Topmannschaft, die nach Köln und Hamburg den besten Kader stellt", meinte Leitl. "Es ist in dieser 2. Liga aber für alle schwierig, Spiele zu gewinnen. Das ist von der Tagesform abhängig."

Die Fürther gehen als Tabellenelfter in den 30. Spieltag, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt beruhigende zehn Zähler. Im Hinspiel in Berlin hatte Fürth eine 0:4-Niederlage kassiert.

Leitl kann wieder auf Stürmer Daniel Keita-Ruel zurückgreifen, der zuletzt beim 2:3 in Bochum gelbgesperrt war. Auch die zuletzt angeschlagenen Flügelspieler David Raum und Maximilian Wittek stehen vor einem Comeback. "Beide konnten das Training absolvieren. Wir haben die Hoffnung, dass sie am Samstag dabei sind", sagte Leitl. Innenverteidiger Mario Maloca fehlt dagegen aus privaten Gründen.