bedeckt München

Fußball - Duisburg

Duisburger Fußballstadion vorläufig gesperrt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Duisburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist MSV Duisburg und Drittligaverein KFC Uerdingen müssen befürchten, dass ihre bevorstehenden Heimspiele nicht im Duisburger Stadion stattfinden können. Weil das Bauamt der Stadt bei einer Routinekontrolle Schäden an der Dachkonstruktion festgestellt hat, ist das Betreten der Arena aus Sicherheitsgründen vorerst untersagt. Zuerst hatte die Funke Mediengruppe berichtet. Ein Sprecher der Stadt Duisburg bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag die vorläufige Sperre.

Die drei Nordvereine Hamburger SV, FC St. Pauli und Holstein Kiel sind nicht betroffen. Sie tragen ihre Rückrundenpartien gegen Duisburg allesamt zu Hause aus. Wie lange das Duisburger Stadion für Fußballspiele und andere Veranstaltungen nicht genutzt werden kann, ist nach Angaben eines städtischen Pressesprechers noch unklar.