bedeckt München 26°

Fußball - Darmstadt

Darmstadt trifft in der Nachspielzeit: 3:2-Sieg beim HSV

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lhe) - Der SV Darmstadt 98 hat einen überraschenden 3:2 (0:2)-Sieg beim Aufstiegsaspiranten Hamburger SV gelandet. Die auswärtsschwächste Mannschaft der 2. Fußball-Bundesliga holte nach sechs Monaten ausgerechnet beim Bundesliga-Absteiger wieder einen Sieg. Bakery Jatta (2. Minute) und Pierre-Michel Lasogga per Foulelfmeter (16.) brachten die Gastgeber am Samstag in Führung. Marvin Mehlem verkürzte nach Konter auf 1:2 (52.), Tobias Kempe sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß (82.) für den Ausgleich, und Mehlem traf schließlich in der Nachspielzeit zum Sieg (90.+2).

Der HSV gab vor 54 668 Zuschauern im Volksparkstadion so den schon sicher geglaubten fünften Heimsieg in Folge noch aus der Hand. Die Führung der Platzherren hätte in der ersten Spielhälfte deutlicher ausfallen müssen. Doch der HSV ließ im Abschluss die Präzision vermissen. Zudem nahm die Mannschaft nach dem 2:0 Tempo aus dem Spiel und ließ die Hessen besser in die Partie kommen.

Nach dem Anschlusstreffer spielte die Mannschaft des neuen Trainers und ehemaligen HSV-Profis Dimitrios Grammozis immer frecher auf und brachte die Gastgeber einige Male in Verlegenheit. Nachdem die Hessen den Ausgleich erzielt hatten, warfen die Hamburger noch einmal alles nach vorn. Doch die Darmstädter nutzen in der Nachspielzeit die Räume und kamen zum unerwarteten Erfolg.