bedeckt München 36°

Fußball - Berlin

Pokalfinale in Berlin: Zehntausende Fans zum Feiern erwartet

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Vor dem DFB-Pokalfinale zwischen Bayern München und RB Leipzig bereitet sich Berlin auf den Ansturm der Fußballfans vor. Traditionell feiern große Fangruppen der qualifizierten Mannschaften schon lange vor dem Anpfiff am Samstagabend um 20.00 Uhr im Olympiastadion. Spätestens ab dem Mittag werden sich Tausende angereiste Münchner und Leipziger getrennt voneinander in Berlin treffen: die Bayern auf dem Alexanderplatz und die Leipzig-Fans auf dem Breitscheidplatz rund um die Gedächtniskirche. Diese Aufteilung sei auch unter Einbeziehung der Berliner Polizei erfolgt, teilte der Deutsche Fußballbund DFB mit.

Beide Vereine bekommen üblicherweise jeweils mehr als 20 000 Karten zugeteilt. Diese Fanfeste am Mittag und Nachmittag sind meist schon laut und von viel Bier und Sprechchören begleitet. Am späten Nachmittag fahren dann die glücklichen Besitzer von Eintrittskarten zum Spiel zum Olympiastadion. Die anderen suchen sich Kneipen oder Biergärten, in denen das Finale übertragen wird. Besonders die Fans der Sieger-Mannschaft ziehen dann noch nachts durch die Kneipen. Für ihre Spieler haben die Vereine vermutlich teure Restaurants oder Clubs reserviert.

Die Polizei wird mit einem größeren Aufgebot die beiden Fanlager voneinander fernhalten, um Aggressionen und Schlägereien zu verhindern. Im vergangenen Jahr waren dazu 2400 Polizisten im Einsatz, in diesem Jahr könnte es eine ähnliche Größenordnung besonders an den Fantreffpunkten und natürlich am Stadion geben.

Noch bis Donnerstagmittag kann der Original-DFB-Pokal im Roten Rathaus angesehen und fotografiert werden.