bedeckt München 21°

Fußball - Berlin

Luckassen zurück im Training: Grujic kann nichts berichten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Herthas Leihspieler Marko Grujic kann über seine sportliche Zukunft derzeit nichts berichten. Das äußerte der 23 Jahre alte Serbe nach dem Training des Berliner Fußball-Bundesligisten am Mittwoch. Grujic ist bis zum Saisonende vom FC Liverpool ausgeliehen. Laut Informationen des US-amerikanischen Sportsenders ESPN könnte der Mittelfeldspieler für 40 Millionen Euro den Jürgen-Klopp-Club verlassen und soll bei Atlético Madrid auf der Wunschliste stehen.

Er habe auch nur über eine Handy-Nachricht davon erfahren, bemerkte Grujic zu den neuen Spekulationen. Der 23-Jährige hat noch bis 2023 einen Vertrag beim FC Liverpool. Hertha wollte sich um eine weitere Ausleihe bemühen. Auch Grujic könnte sich noch ein Jahr bei Hertha vorstellen, hatte er selbst geäußert.

Im nächsten Bundesligaspiel der Berliner, die seit sechs Spielen sieglos sind und in der Tabelle mit 36 Punkten nur noch auf Rang elf stehen, am Samstag bei Eintracht Frankfurt ist Grujic gelb-gesperrt. Bisher hat er 19 Bundesliga-Partien für den Hauptstadtclub bestritten und dabei vier Tore erzielt, konnte Herthas Absturz in der Rückrunde aber auch nicht abwenden.

Derweil kehrte Derrick Luckassen nach langer Verletzungspause ins Teamtraining zurück. Der vom niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven ausgeliehene Abwehrspieler hat wegen eins Syndesmosebandrisses seit Dezember des Vorjahres nicht mehr gespielt. Jordan Torunarigha trainierte nach seiner Sprunggelenk-Blessur am Mittwoch weiter individuell. Die Stammkräfte Niklas Stark und Arne Maier stehen wegen Verletzungen nicht zur Verfügung.