bedeckt München 31°

Fußball - Berlin

Löwen: Hertha-Wechsel größerer Schritt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Für U21-Nationalspieler Eduard Löwen ist sein Wechsel zu Hertha BSC "auf jeden Fall ein größerer Schritt". Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg zum Hauptstadtclub. "Hertha ist kein kleiner Verein", betonte Löwen bei der deutschen U21-Auswahl, die am Donnerstag (18.00 Uhr) in Bologna gegen Rumänien um den Einzug ins EM-Finale spielt. Der Neu-Berliner ist beim Turnier in Italien bisher noch nicht zum Einsatz gekommen.

"Ich freue mich sehr darauf, bin froh, dass ich in so einem tollen Verein Bundesliga spielen darf", sagte Löwen mit Blickrichtung neue Saison und verriet: "Hertha hat sich sehr um mich bemüht, das war sehr überzeugend. Man hat wirklich gemerkt, dass sie sich sehr mit mir beschäftigt haben." Hertha soll laut Medienberichten für den Neuzugang sieben Millionen Euro an den Club überweisen.

"Als Junioren-Nationalspieler passt er genau in die Kategorie Spieler, die wir suchen: jung, talentiert und in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende", hatte Hertha-Manager Michael Preetz zum Wechsel gesagt. Für Löwen spricht seine Flexibilität. In Nürnberg hat er sowohl in der Abwehr, als auch im defensiven und offensiven Mittelfeld gespielt. Damit hat Löwen, dessen Vertrag bis 2024 datiert sein soll, auch den neuen Hertha-Chefcoach Ante Covic überzeugt.

"Das ist das Wichtigste, dass ein Trainer dich unbedingt haben will, das Gefühl habe ich bekommen. Hertha ist ein super Verein, das ist die Hauptstadt, das ist natürlich was Besonderes", erklärte der gebürtige Rheinland-Pfälzer. Löwen hatte zuvor in den Jugendmannschaften des 1. FC Kaiserslautern und des 1. FC Saarbrücken gespielt.