bedeckt München 21°

Fußball - Berlin

Hertha glaubt im Spiel gegen Eintracht Frankfurt an Wende

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Nach sechs sieglosen Spielen in der Fußball-Bundesliga glaubt Hertha BSC im Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt an die Wende. "Vielleicht tut uns auch mal wieder ein dreckiger Sieg fürs Selbstvertrauen gut", sagte Valentino Lazaro am Dienstag in Berlin. "Ich hoffe, dass wir als Mannschaft in Frankfurt wieder voll angreifen können." Der Hauptstadtclub tritt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei den Hessen an. Für Hertha gehe es darum, nach enttäuschenden Wochen "einfach wieder Vollgas zu geben".

Die negativen Ergebnisse und das Abrutschen auf den elften Tabellenplatz hätten allerdings Spuren hinterlassen. "Wir strotzen gerade nicht vor Selbstvertrauen und müssen jetzt gegen einen schweren Gegner antreten", sagte der 23-jährige Österreicher Lazaro, der zuletzt beim 0:0 gegen Hannover 96 nicht im Kader gestanden hatte. "Ich habe das so akzeptiert", sagte er. Gegen die Eintracht soll er wieder zum Team von Trainer Pal Dardai gehören.

Die Abwehrspieler Derrick Luckassen und Jordan Torunarigha trainierten am Dienstag individuell. Noch nicht wieder dabei war Florian Baak. Zudem fehlten die verletzten Niklas Stark, Arne Maier und Palko Dardai.