bedeckt München 12°

Fußball - Berlin

1. FC Union testet in Erfurt: Polter im leichten Training

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Der 1. FC Union Berlin nutzt die Länderspielpause für ein Testspiel bei Rot-Weiß Erfurt. Am Mittwoch spielen die Eisernen am frühen Abend (18.00 Uhr) beim Regionalligisten in Thüringens Landeshauptstadt. "Union Berlin ist ein absoluter Kultverein, der aktuell um den Aufstieg in die Bundesliga spielt. Wir freuen uns sehr auf dieses Freundschaftsspiel und bedanken uns beim FCU, dass sie zu uns nach Erfurt kommen", kommentierte Rot-Weiß-Sportdirektor Oliver Bornemann.

Die Gastspiel des Berliner Fußball-Zweitligisten ist Teil einer Rettungskampagne für die Erfurter, die nach Insolvenz und dem erstmaligen Abstieg aus 3. Liga seit dem Sommer in der Regionalliga Nordost spielen. "Wir freuen uns sehr auf dieses Freundschaftsspiel und bedanken uns beim FCU, dass sie zu uns nach Erfurt kommen", sagte Rot-Weiß-Sportdirektor Oliver Bornemann.

Bislang sind über 1100 Tickets verkauft. Die Erfurter rechnen mit mindestens 4000 Besuchern und 150 Fans aus Berlin. Das knallbunte RWE-Sondertrikot zum Spiel, das das freundschaftliche Duell der beiden Vereine auf einen Kampf zwischen Brat- und Currywurst symbolisch zuspitzt, wurde bislang über 200 Mal verkauft.

In Erfurt noch nicht zum Einsatz kommen kann Sebastian Polter. Der seit dem 31. Januar an einer Mittelfußverletzung leidende Union-Angreifer stand in dieser Woche erstmals wieder auf dem Platz, zunächst nur beim Individualtraining. Mit einem Comeback Polters in der Liga ist frühestens im April zu rechnen.

Derweil hat Union das 22 000. Vereinsmitglied begrüßt. Damit hat der Verein jetzt quasi genauso viele eingetragene Anhänger wie ins Stadion "An der Alten Försterei" passen.