bedeckt München 20°

Fechten

Siege für Säbelfechter Hartung und das Damendegenteam

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Budapest (dpa) - Die deutschen Fechter haben sich mit Weltcupsiegen durch Säbel-Europameister Max Hartung und das Damendegenteam auf die am 1. April beginnende Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio eingestimmt.

Der 29-jährige Dormagener Hartung gewann mit dem 15:12 gegen Südkoreas Weltranglistendritten Oh Sanguk in Budapest den zweiten Weltcup seiner Karriere. Am Sonntag gelang dem Leverkusener Trio Alexandra Ndolo, Alexandra Ehler und Ricarda Multerer sowie Beate Christmann aus Tauberbischofsheim in der chinesischen Stadt Chengdu mit 45:39 gegen den WM-Sechsten Estland ein Überraschungserfolg. "Ich bin total begeistert", sagte Sportdirektor Sven Ressel.

"Bin bereit für die #roadtotokyo", twittere Hartung nach seinem Schlussgefecht am Samstag in der ungarischen Hauptstadt. Im Teamwettbewerb am Sonntag fehlte Hartung und seinen Dormagener Kollegen Matyas Szabo, Benedikt Wagner und Raoul Bonah beim 44:45 gegen London-Olympiasieger und Weltmeister Südkorea ein Treffer zum Finaleinzug. Das Gefecht um den dritten Platz ging gegen den WM-Zweiten Italien mit 29:45 verloren.