Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 15°

Eishockey - Neuss

Adler Mannheim mit erster Niederlage im DEL-Viertelfinale

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Die Adler Mannheim haben im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga den ersten Rückschlag erlitten. Die Kurpfälzer verloren am Sonntag in der Verlängerung mit 3:4 (0:1, 1:0, 2:2, 0:1) beim ERC Ingolstadt, liegen in der Best-of-Seven-Serie aber noch mit 2:1 in Führung. Ingolstadt war in der regulären Spielzeit der spannenden und ausgeglichenen Partie durch die Tore von Timothy Stapleton (13. Minute), Ville Koistinen (47.) und Thomas Greilinger (51.) dreimal in Führung gegangen, doch Mannheim glich durch Andrew Desjardins (23.), Marcel Goc (50.) und Daniel Sparre (53.) jeweils aus. Erst Michael Collins sorgte in der 13. Minute der Overtime für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber.