bedeckt München 36°

Basketball

Bayern-Basketballer kurz vor Einzug ins Playoff-Halbfinale

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Braunschweig (dpa) - Der FC Bayern München steht in der Basketball-Bundesliga kurz vor dem Einzug ins Playoff-Halbfinale.

Der Titelverteidiger setzte sich mit 84:74 gegen die Basketball Löwen Braunschweig durch und führt damit in der Best-of-Five-Serie mit 2:0. Vor 5619 Zuschauern in Braunschweig hatte der Topfavorit dabei aber mehr Mühe als erwartet. Bester Werfer der Münchner war Derrick Williams mit 17 Punkten. Bei den Gastgebern überragte Christian Sengfelder mit 28 Zählern.

Das Gästeteam von Trainer Dejan Radonjic kam gut in die Partie und führte schnell mit 5:0. Während die Braunschweiger ohne Wurfglück starteten, konnten sich die Gäste auf ihre Distanzschützen verlassen. Allein der Finne Petteri Koponen traf drei Dreier im ersten Viertel, das die Münchner deutlich mit 28:14 für sich entschieden.

Die Braunschweiger fanden ohne ihren verletzten Center Scott Eatherthon kein Mittel, um den physisch starken Bayern unter den Körben Paroli zu bieten. Mit DeAndre Lansdowne verloren sie zudem früh ihren Topscorer, der mit Verdacht auf eine Sprunggelenkverletzung ausschied. Ohne Mühe setzten sich die Gäste bis auf 40:23 ab und führten auch zur Pause verdient (46:35).

Nach dem Wechsel kämpfte sich das Heimteam aber zurück ins Spiel. Im dritten Viertel verpasste die Mannschaft von Trainer Frank Menz noch mehrfach die Chance zum Ausgleich, schaffte acht Minuten vor dem Ende aber das 67:67. Die Gäste zeigten sich aber unbeeindruckt und siegten verdient. Am Sonntag könn die Bayern die Serie für sich entscheiden.

Für eine gute Nachricht sorgte bei den Braunschweigern der verletzt fehlende Eatherton, der vor dem Spiel seinen Vertrag verlängerte. Der 27-Jährige unterschrieb einen Kontrakt für eine weitere Saison.