bedeckt München 10°

Basketball

Basketballer ohne Talent Obiesie zum Abschluss der WM-Quali

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hagen (dpa) - Bundestrainer Henrik Rödl hat Talent Joshua Obiesie aus dem endgültigen Kader für das vorletzte WM-Qualifikationsspiel der deutschen Basketballer gestrichen.

Das teilte der Deutsche Basketball Bund vor der Partie gegen Israel am Donnerstag (18.30 Uhr/Magenta Sport) in Tel Aviv mit. Damit muss der 18 Jahre alte Aufbauspieler von Bundesligist s.Oliver Würzburg auf sein Länderspiel-Debüt warten.

Die Neulinge Jonas Mattisseck von ALBA Berlin und Christian Sengfelder von den Basketball Löwen Braunschweig bleiben im Aufgebot. Zuletzt musste Kapitän Robin Benzing nach einem Bruch des kleinen Fingers der linken Hand absagen.

Nach dem Spiel in Israel sollen für das abschließende Duell mit Griechenland am Sonntag in Bamberg noch Danilo Barthel und Maodo Lo vom FC Bayern zum Team stoßen. Die Münchner sind zuvor in der Euroleague aktiv. Die Profis aus der NBA wie Dennis Schröder, Maxi Kleber und Daniel Theis fehlen, weil die nordamerikanische Profiliga nicht für die Länderspielfenster pausiert. Das deutsche Team hat das Ticket für die Weltmeisterschaft in China (31. August bis 15. September) bereits sicher.