bedeckt München

Basketball - Tel Aviv-Yafo

Einsatz von Zipser zum Abschluss der WM-Qualifikation offen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Tel Aviv/Bamberg (dpa) - Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat einen Einsatz von Rückkehrer Paul Zipser im letzten WM-Qualifikationsspiel offen gelassen. Der 25 Jahre alte Ex-NBA-Profi war beim 77:81 in Israel am Donnerstagabend mit seinem linken Fuß umgeknickt. "Wir müssen noch abwarten, wie schlimm es ist", sagte Rödl der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. Eine endgültige Diagnose solle voraussichtlich nach einer Untersuchung in Deutschland erfolgen. Die bereits für die WM in China qualifizierten deutschen Basketballer treffen am Sonntag in Bamberg im Duell um den Gruppensieg auf die Griechen.

Zipser hatte in seinem ersten Länderspiel seit September 2016 bis zu der Blessur im dritten Viertel stark aufgespielt, vier Dreipunktewürfe versenkt und insgesamt 15 Punkte erzielt. "Man sieht, was für ein besonderer Spieler er ist. Er hat sich richtig gut wieder vorgestellt", lobte Rödl den Auftritt. "Er ist ein Spieler, der anderthalb Jahre nicht gespielt hat und die Spielzeit bitter nötig hat. Ich hoffe, dass er bald wieder einsteigen kann und die Verletzung nicht so schlimm ist."

Nach dem Ende seiner Zeit bei den Chicago Bulls im Juli 2018 und einer langen Zwangspause nach einem Ermüdungsbruch im linken Fuß war Zipser im Januar zum spanischen Club San Pablo Burgos gewechselt.