bedeckt München 26°

Basketball - Berlin

Alba-Trainer Reneses muss sich Augen-Operationen unterziehen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Trainer Aito Garcia Reneses von Basketball-Vizemeister Alba Berlin muss in den kommenden Tagen an den Augen operiert werden. "Ich werde erst am linken, dann am rechten Auge operiert", sagte der 72-Jährige bei der Saison-Abschlussparty des Vereins auf dem Berliner Mercedes-Platz. Erst nach den Eingriffen will der Spanier entscheiden, ob und wie es mit ihm in Berlin weitergeht. "Ich brauche einhundert Prozent Energie für diesen Job. Ich muss sehen, wie ich mich fühle, dann rede ich mit dem Club", sagte der Coach.

Etwa 400 Anhänger waren bei Temperaturen um 35 Grad auf den Platz vor der Heimspielstätte gekommen, um das Team in den Sommer-Urlaub zu verabschieden. Für die drei zweiten Plätze in Meisterschaft, Pokal und Eurocup gab es viel Applaus von den Fans. "Wenn wir so spielen, wie wir gespielt haben, dann kann man auch zufrieden sein mit dem, was wir erreicht haben", erklärte Reneses.

Nach der Veranstaltung traf sich die Mannschaft noch zu einer internen Feier, um die Saison würdig ausklingen zu lassen. Als Abgänge stehen bislang nur Bennet Hundt, der zur BG Göttingen wechselt, und Co-Trainer Thomas Päch fest, der Chef-Coach bei den Telekom Baskets Bonn wird. Alle anderen Personalien entscheiden sich in den kommenden Wochen.

Manager Marco Baldi verkündete, dass der Etat nächste Saison um zehn Prozent steigen werde. Dann hätte Alba etwa 8,8 Millionen Euro zur Verfügung, was immer noch weit entfernt von Meister FC Bayern München sei. "Bleibt Uli Hoeneß dort an Bord, werden wir die nächsten zwanzig Jahre nicht annähernd so viel Geld haben wie Bayern", sagte Baldi. "Also entwickeln wir unsere Spieler selbst."