bedeckt München

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

1167
29ak2504
Molekularbiologe James Watson verliert akademische Ehren

Der Entdecker der DNA mutmaßt über die Intelligenz von Dunkelhäutigen - nicht zum ersten Mal. Nun verliert Watson im Alter von 90 Jahren seine Auszeichnungen. Von Johanna Kuroczik

501
dpa_5F9C6000B6A4BE32
Cern Zarenkanone der Teilchenphysik

Cern-Physiker haben Pläne für einen gigantischen neuen Teilchenbeschleuniger enthüllt, der alle anderen Röhren in den Schatten stellen würde. Doch sind die gewaltigen Kosten vertretbar? Von Patrick Illinger

396
37ct0029
Psychologie Ethische Spaßbremsen

Mark Twain hatte wohl recht, als er einst sagte: "Im Himmel gibt es keinen Humor." Menschen mit starkem moralischen Selbstverständnis haben nur wenig Sinn für Witze und Lachen. Von Sebastian Herrmann

199
dpa_5F9C4200E95E2CC6
Biologie Invasion der Waschbären

"Sie fressen alles": In Deutschland breiten sich die Waschbären aus - zum Schaden vieler anderer Tiere. Von Tina Baier

77
Archäologie Frau mit Blau

Bisher ging man davon aus, dass im Mittelalter vor allem Mönche Bücher produzierten. Die Überreste einer Nonne legen nun eine andere Vermutung nahe. Im Zahnstein finden sich Spuren, die auf eine rege Tätigkeit als Illustratorin hinweisen. Von Tobias Kühn

58
dpa_5F9AF200CB79A7FE
Indonesien Forschen nach Zahlen

In Indonesien kreierte die Regierung einen Index, der die Leistung von Wissenschaftlern bewerten sollte. Das Ergebnis war bizarr - und doch nicht so weit entfernt von hiesiger Praxis. Kommentar von Patrick Illinger

35
dpa_5F9B260086A25EF5
Ozeane Erderwärmung macht Wellen wilder

Die Wucht der Wellen in den Ozeanen nimmt stetig zu, haben Forscher ermittelt. Wahrscheinlich befeuert wärmeres Wasser den Seegang. Von Tobias Kühn

34
Artenschutz Trumps Mauer schadet massiv der Natur

Eine Mauer zwischen den USA und Mexiko würde wertvolle Biotope durchschneiden und seltene Arten gefährden. In Europa ist dieser Zustand an den Grenzen längst Realität. Von Christoph von Eichhorn

20
Unnamed Image - 1.3738861.1547480836
Klimawandel Eisverlust in der Antarktis vervielfacht sich

Die Eisschmelze in der Antarktis hat sich in wenigen Jahrzehnten versechsfacht. Auslöser des schnelleren Schwunds könnten wärmere Ozeane sein. Von Patrick Illinger

17
Klimawandel Schwerer Seegang

Die Wucht der Wellen in den Ozeanen nimmt stetig zu, haben Wissenschaftler ermittelt. Wahrscheinlich befeuert wärmeres Wasser den Seegang. Von Tobias Kühne

11
000_Par2712571
Psychologie Der Schulterblick der Mona Lisa

Angeblich schaut die berühmte Schöne ihre Betrachter direkt an. Zwei Psychologen haben den Eindruck in einem aufwendigen Versuch überprüft. Von Patrick Illinger

9
2rzu4201
Kernphysik Exotisches Isotop überrascht Physiker

"Zirkonium-88" verschmilzt viel häufiger mit freien Neutronen als bisher angenommen - das widerspricht den Vorhersagen der theoretischen Kernphysik. Von Tobias Kühn

8
imago87653391h
Psychologie Unser Schmerzgedächtnis

SZplus Frauen und Männer erleben Schmerz unterschiedlich. Kurzfristig sind Männer intensiver beeinträchtigt, langfristig trifft es Frauen stärker. Eine entscheidende Rolle aber spielen die Erwartungshaltung - und der Ort. Von Werner Bartens

8
florian.peljak__a0a0715_20180326222401
Publikationen Wissenschaftliche Erkenntnisse werden frei verfügbar

Seit Jahren streiten Forschungseinrichtungen und Hochschulbibliotheken mit den großen Verlagen über Geld und Open Access. Jetzt hat sich einer der drei Konzerne erstmals auf eine nationale Lizenz für Deutschland eingelassen. Von Kathrin Zinkant

6
332810595_0-5
Genveränderte Kinder Chinesischer Gentech-Forscher könnte für Experimente büßen

He Jiankui ist aus der Öffentlichkeit verschwunden, vermutlich steht der Erschaffer der Crispr-Babys in China unter Hausarrest. Welche Strafe droht ihm? Von Kathrin Zinkant

4
Gesundheit Der Kartoffel-Effekt

Smartphones werden als Krankmacher verteufelt. Dabei gibt es keine harten Beweise dafür, dass viel Zeit am Bildschirm Jugendlichen schadet. Eine neue Studie liefert sogar Entwarnung. Von Christian Gschwendtner

3
Klimawandel 252 Milliarden Tonnen

Der Eisverlust in der Antarktis vervielfacht sich. Jährlich schmelzen dort zig Milliarden Tonnen Eis und tragen zum Anstieg des Meeresspiegels bei. Von Patrick Illinger

2
dpa_5F9C56004A08C1E0 Video
Schneechaos Wie extrem ist der Winter wirklich?

Video So viel Schnee auf einmal ist außergewöhnlich. Dennoch dürften lange, kalte Winter immer mehr der Vergangenheit angehören. Videokolumne von Christoph von Eichhorn

1
1
1