bedeckt München -1°

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

981
Flucht nach Europa Bei Bootsunglücken sollen bis zu 170 Menschen ertrunken sein

Ein Schlauchboot gerät vor der libyschen Küste in Seenot, das nahende Rettungsschiff hat eine Panne. Auch auf der Fluchtroute nach Spanien soll es ein Unglück gegeben haben.

266
205786-01-02
Scholz in Peking Offensichtlich keine Zeit für Menschenrechte

30 Stunden ist der Finanzminister in China, Menschenrechtler trifft er allerdings nicht. Und in der Berichterstattung der großen Tageszeitung "China Daily" taucht Scholz zunächst nicht einmal auf. Von Cerstin Gammelin, Peking

211
198591-01-02
Shutdown in den USA Trump bietet Demokraten Kompromiss zur Mauer-Finanzierung an

Der US-Präsident will Personen, die als Kinder illegal in die USA eingewandert sind, vorübergehend schützen. Die Demokraten erteilen dem Vorschlag schon vorab eine Absage.

61
170451-01-02
Demokratie Stärkt die Parlamente!

Ob Brexit oder gelbe Westen: Die westlichen Demokratien stecken in der Krise. Volksentscheide werden keine Heilung bringen. Nötig ist etwas anderes. Kommentar von Stefan Ulrich

50
dpa_5F9C60000BB23183
Justizreform Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren

Die Dauer von Strafprozessen steige immer weiter, kritisiert der Unionsfraktionschef in einem Interview. Er will, dass Verteidigungsrechte nicht mehr zu Verzögerungen führen dürfen.

10
9
224734-01-02
Trotz Vorwurf der Wahlfälschung Oberstes Gericht im Kongo erklärt Tshisekedi zum rechtmäßigen Präsidenten

Er soll am Dienstag vereidigt werden. Doch der unterlegene Oppositionskandidat ruft zum Widerstand auf.

5
4
dpa_5F9C66007EB0F7B3
Explosion in Londonderry Polizei ermittelt wegen möglicher Autobombe in Nordirland

War es ein Anschlag? Nach einer Explosion im nordirischen Londonderry prüfen die Ermittler, ob es sich um eine Autobombe handelte. Die Polizei hatte eine telefonische Warnung erhalten.

2
1
1