bedeckt München 19°
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

5369
dpa_5FA2F4002BC27E41
Karl Lauterbach "Das wird ein super Sommer"

SZplus Karl Lauterbach gilt in der Pandemie als beharrlicher Mahner, dafür erlebt er täglich Anfeindungen. Was ihn dennoch in die Öffentlichkeit treibt - und wie er die Corona-Entwicklung 2021 einschätzt. Interview von Christina Berndt und Mareen Linnartz

357
IMG_2617
Benedict Wells im Interview "In der Jugend hatte ich oft dieses Ohnmachtsgefühl"

SZplus Bestseller-Autor Benedict Wells über die Freude an Verantwortung, heimliche Liebe und die Grausamkeiten des Heranwachsens. Interview von Christian Mayer

232
imago0078683449h
Psychische Gesundheit Keine Hilfe in Sicht

SZplus Immer mehr Menschen suchen in der Pandemie psychologische Hilfe. Doch es gibt nicht genug Therapieplätze für alle, die aktuell Hilfe brauchen - und der Höhepunkt des Zulaufs in die Praxen ist längst nicht erreicht. Von Julia Rothhaas

214
178
IMG_5501
Familie Vom Glück, Tante zu sein

SZplus Im ersten Lockdown fuhr unsere Autorin zu ihrer Schwester und deren Familie aufs Land. Eigentlich nur für ein paar Wochen, doch dann blieb sie. Die Geschichte einer wunderbaren Zweckgemeinschaft. Von Nina Himmer

143
laif-17.14841865-HighRes
Sexualität Die Radikalisierung der enthaltsamen Männer

Alexander Rhodes wollte mit "No Fap" Männern dabei helfen, ihre Pornosucht zu überwinden. Inzwischen hat die Bewegung Kontakte zur neuen Rechten. Von Julian Dörr

125
mauritius_images_2D94965
Historie Weltstar mit Peitsche

SZplus Die modernste Frau des 19. Jahrhunderts: Lola Montez verdrehte König Ludwig I. den Kopf und verdiente als Schauspielerin ein Vermögen. Eine Würdigung zu ihrem 200. Geburtstag. Von Christian Mayer

125
_A0A3094
Familienschicksal Die Kämpferin

SZplus Julia Schiedermaier hat viel verloren: beide Unterschenkel, alle Fingerspitzen - und beinahe auch ihr Leben. Wegen einer Blutvergiftung, von der niemand weiß, woher sie kam. Eine Geschichte übers Weitermachen. Von Julia Rothhaas

107
107
89
Die Perversion des Heilens (Bild)
Menschenversuche Die Perversion des Heilens

Vor 60 Jahren, am 25. Oktober 1946, begannen die Nürnberger Ärzteprozesse gegen jene Kriegsverbrecher, die im Namen der Medizin mordeten und quälten. Erstmals erfuhr die Welt vom Ausmaß der Versuche, die im Dritten Reich stattgefunden hatten. Von Werner Bartens

71
71
Hell's Kitchen (CVII) Eis

Auf dem Balkon unseres Kolumnisten in New York könnte man hervorragend Schlittschuhlaufen, wenn man denn Schlittschuhlaufen könnte. Er probiert es dann aber natürlich doch. Von Christian Zaschke

71
328A8C0081195AA0
Trinksitten Wie der Islam abstinent wurde

Das Alkoholverbot hat sich in der islamischen Welt flächendeckend durchgesetzt, dabei war Arabien früher eine Weinregion. Von Ronen Steinke

54
54
54
54
sde_porno_rezensionen
Pornografie Bis zur Ohnmacht

SZplus "Ich hab' mich schwitzend und mit heruntergelassener Hose vor dem PC wiedergefunden": Über den 25-jährigen Levent, der sich jahrelang in Sexvideos verlor - und über die vernichtende Wirkung des Bildersturms. Von Helena Ott

54
_MG_9133_x Kopie
Deutschlands erstes Demenzdorf Eingezäunte Freiheit

In Deutschlands erstem Demenzdorf sind noch zahlreiche Plätze frei. Das liegt auch an der Debatte um den Zaun, der das Gelände umschließt. Kritiker empören sich, dass Menschen mit Demenz einfach weggesperrt würden - Angehörige und Pfleger halten dagegen. Ein Besuch. Von Felicitas Kock, Hameln

36
36
36
36
36
dpa_5F9B26001BA0F491
Namensforschung Nur sechs Prozent aller Paare entscheiden sich für den Namen der Frau

Bei der Wahl des Nachnamens geht es auf dem Standesamt überwiegend traditionell zu. Das gilt auch für einige Vornamen, die im Trend liegen, wie Karl oder Katharina.

36
Thema der Woche Erste Stunde: Hund

An einer Grundschule in München hilft die Labrador-Hündin Amélie den Kindern beim Lesenlernen. Was sie besonders gut kann: Trösten, zuhören, Hütchen spielen. Von Georg Cadeggianini

18
Dem Geheimnis auf der Spur Verheimlichte Identität

Schwul sein als Hollywood-Schauspieler? In der alten Studio-Zeit war das ein Unding. Wie Filmstar Rock Hudson die Wahrheit fast sein Leben lang verbarg. Von Fritz Göttler

18
Familientrio_2-3_neu
Familientrio Heimlich Skifahren

Familie W. war mitten in der Pandemie im Skiurlaub in der Schweiz. Und dann will die Tochter von dort auch noch Postkarten verschicken. Eine gute Idee?

18
Dorn © Peter Rigaud - 7392-3_F
Thea Dorn im Interview "Ich frage mich, was dann vom Leben noch übrig bleibt"

SZplus Autorin und Moderatorin Thea Dorn spricht über den Tod ihrer Mutter, wie schwierig das Loslassen ist und warum wir nicht verlernen sollten, das Leben zu genießen. Ein Gespräch über Trauer und Trost in schwierigen Zeiten. Interview von Tobias Haberl

18
2021-02-23T215305Z_1880515233_RC2DYL9V0KSY_RTRMADP_5_CRIMEA-WEATHER Bilder
Momentaufnahmen im Februar Bilder des Tages

Bilder Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

18
8020598
Wohnen Meine Mitbewohner, die Mikroben

SZplus Was macht ein gesundes Raumklima aus? Gerade in Pandemie-Zeiten ist das eine wichtige Frage. Warum es nicht gut ist, Bakterien und Viren allzu sehr in Schach zu halten - und wie Zimmerpflanzen helfen. Von Gabriela Beck

18
imago74455383h
Dermatologin Yael Adler "Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"

SZplus Schweiß, Schamhaare, Schönheits-OPs: Die Hautärztin Yael Adler gibt Antworten auf Fragen, die viele nicht zu stellen wagen. Ein Interview über den Körper, seine Funktionen und vermeintlichen Schwächen. Interview von Johanna Adorján

18
annie-spratt-Wk59jZg_1es-unsplash
Corona-Krise Kein Sex ist auch keine Lösung

SZplus Wegen des Coronavirus haben die Menschen weniger Lust auf Sex? Aber nein. Über Covid-Pornos, ausverkaufte Vibratoren und Swingerpartys auf Zoom. Von Jan Stremmel

18
IMG_0716
Buchstabiernorm  In Deutschland wird noch immer nationalsozialistisch buchstabiert

Eine neue Debatte über die Buchstabiernorm DIN 5009 könnte dafür sorgen, dass nicht nur "N wie Nordpol" verschwindet: Einige der Bezeichnungen wurden 1934 von den Nazis eingeführt. Von Martin Zips

18
IMG_3431
Plakat in der Schweiz "Wenn Frauen lachen, da gibt's nichts Schöneres"

Was tun bei sexistischer Werbung? Wir haben bei Sägewerksbesitzer Rüdisühli angerufen, der gerade mit einem Plakat für "Holz vor der Hütte" wirbt, und gefragt: Was haben Sie sich dabei gedacht? Interview von Tanja Rest

18
imago58876730h
Vornamen-Ranking Warum der Name Mohammed so beliebt ist

Der Berliner "Tagesspiegel" sorgt sich um Männer namens Karl-Heinz, die AfD hyperventiliert: Dass Mohammed in Berlin erstmals auf Platz eins der Vornamen-Hitliste steht, sorgt für Aufregung. Aber warum eigentlich? Von Martin Zips

18
Dem Geheimnis auf der Spur Kompass der Wikinger

Der sogenannte Sonnenstein soll der Navigation der Seefahrer aus dem Norden gedient haben. Zu seiner Funktionsweise gab es viele wilde Theorien. Von Sofia Glasl

18
Jugendsprache Wie redest du, Alter?

Der Begriff "Ehrenmann" ist von einer vermeintlichen Experten-Jury zum Jugendwort des Jahres gekürt worden. Aber: Spricht die Jugend wirklich so? Ein Überblick von "Habibi" bis "Weil Baum". Von Titus Arnu und Martin Zips

18
180404_wiwicheuchsehe
"Wie ich euch sehe" zu Flughafenkontrolle "Nein, eure Bomben-Witze sind nicht originell"

Jeder Passagier muss an ihr vorbei: Eine Luftsicherheitsassistentin erzählt, was sie Fluggästen wünscht, was sie bei Prominenten ärgert und wann sie sich richtig ekelt. Von Elisa Britzelmeier

18
180122_wieicheuchsehe_lehrerin
"Wie ich euch sehe" - die Lehrerin "Ich bin Lehrerin, nicht die Tagesmutter eurer Kinder"

Warum ehrgeizige Eltern sie verrückt machen und Lieblingskinder kein Problem sind, erklärt eine Grundschullehrerin in einer Folge von "Wie ich euch sehe". Von Viktoria Bolmer

18
171129_interviewammorgen_logo4
Interview am Morgen "Die Abtreibungsparagrafen atmen den Geist des Faschismus"

In Deutschland ist es Ärzten untersagt, für einen Schwangerschaftsabbruch zu werben - absurd, findet Christian Fiala. Im "Interview am Morgen" erklärt der Gynäkologe, warum die Abtreibungsdebatte in Wahrheit ein Machtkampf ist. Von Violetta Simon

18
imago53457046h
Schwangerschaft Tabuthema Fehlgeburt: Warum niemand darüber redet

Mindestens jede fünfte Schwangerschaft endet mit einer Fehlgeburt. Für die Betroffenen ist das Schweigen oft unerträglich. Von Anna Fischhaber

18
Fakten, Irrtümer, Vorurteile Mohammed, Asterix, Goethe?

Europas Verhältnis zum Orient reicht weit zurück und ist voller Blüten der Kunst, Kultur und Wissenschaft - Zeit für ein Zitate-Raten. Wer hat's gesagt? Von ronen Steinke

18
POY414_POY-_1204_11
Yogalehrer Zweites Standbein

Sonnengruß, das kann längst jeder. Deswegen werden jetzt alle selbst Yogalehrer. Warum nur, bitte schön? Von Laura Hertreiter

18
hipster2
Günther Krabbenhöft übers Altern "Lebt wild und gefährlich!"

Er wird als "ältester Hipster Berlins" gefeiert: Jetzt verrät Günther Anton Krabbenhöft, dass er gar kein Hipster ist, das Geheimnis seines Stils - und was ihm am Berghain gefällt. Von Ruth Schneeberger, Berlin

18
Berühmte Stotterer (Bild) Bilder
Bildstrecke Berühmte Stotterer

Bilder Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung stottert. Manche der Betroffenen sind sehr berühmt geworden: Stotternde Promis im Überblick.

18
cubekoch1r01
Schnee-Kunst von Simon Beck Bilder, auf Schnee gestapft

Sie sehen aus wie Landeplätze für Ufos: Der Brite Simon Beck erschafft riesige Bilder in den Skigebieten der französischen Alpen. Er stapft dafür stundenlang durch unberührten Schnee. Von Titus Arnu

18
1wz02330
Psychologie des Fleischkonsums Warum wir Rinder, aber keine Hunde essen

Die meisten Menschen glauben: Fleischessen ist normal, natürlich und nützlich. Nur wenn das falsche Tier auf dem Teller liegt, regen sie sich auf. US-Psychologin Melanie Joy erklärt, wie sie das rechtfertigen und was Fleischkonsum mit der Ausbeutung von Menschen zu tun hat. Von Sebastian Meyer

18
C3F54BF1-A9A9-4DE8-B5CB-CDCEE9050CCE Bilder
Bilder des Tages Momentaufnahmen im November 2012

Bilder Gelandete Achterbahn \\\ Magie im Hipstamatic-Look \\\ Kurvige Tänzerinnen \\\ und mehr, ständig aktualisiert

18
Kleinkind_560x315
Kinder - der ganz normale Wahnsinn Nein, auf das Töpfchen geh' ich nicht

Windeln sind besser, als aufs Klo rennen zu müssen, finden Kinder. Die Eltern aber haben die Nase voll, nicht nur beim Wickeln. Und greifen zu unsauberen Mitteln. Eine Kolumne von Katja Schnitzler

18
2hsb5130
Prenzlauer-Berg-Mütter Schlank, hübsch, verhasst

Zwischen Bioladen und verwöhntem Nachwuchs: Warum ist in der deutschen Öffentlichkeit die Kritik an den Prenzlauer-Berg-Müttern so heftig? Offenbar haben viele noch ein Problem mit der Emanzipation. Von Stephan Speicher