bedeckt München -1°
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

42194
dpa_5FA44E003E6C9C81
Sturm auf das Kapitol Die Spur der Hörner

Das Internet weiß jede Menge über Jake Angeli, dessen Bilder als Fellmützen-Vandale im Kapitol um die Welt gingen. Von Andrian Kreye

484
276
253
Earle_Steve_300dpi_14356
Album "J.T." von Steve Earle So long, Cowboy

Der Countrysänger Steve Earle ist in den Neunzigern knapp dem Herointod entkommen. Seinem Sohn Justin Townes gelang das nicht. Jetzt nimmt Earle auf einem herzzerfetzend lakonischen Album Abschied. Von Jakob Biazza

230
32A44A00622E3E43
"Pieces of a Woman" von Kornél Mundruczó Am hauchdünnen Faden

"Pieces of  Woman" erzählt von einem Paar, das bei einer Hausgeburt sein Baby verliert. Das ist sensationell gespielt und fast unerträglich intensiv - aber dann kippt etwas. Von Johanna Adorján

207
imago0109687604h
Sturm auf das Kapitol Meine Vorstellung von Freiheit

SZplus Der Metal-Gitarrist Jon Schaffer rennt grölend mit Neu-Rechten ins Kapitol. Ein Szene-Problem? Nein. Aber ein Beispiel für eine gefährlich verbreitete Haltung. Wieso mischt so einer bei den Ausschreitungen mit? Von Nicolas Freund

207
000_8U828D
Französische Buchläden Online bestellen, nebenan abholen

In Frankreich ist der Umsatz der Buchhändler im Jahr 2020 nur um zwei Prozent zurückgegangen. Als entscheidend erwies sich die Improvisationsfähigkeit vor allem der kleinen Läden. Von Joseph Hanimann

207
dpa_5FA302008AF1D6CA
Vom Kapitol zum Reichstag "Das war wie ein starker Koksrausch"

SZplus Die Stürmung des Parlaments in Washington ging von selbst ernannten Patrioten aus. Wie kommt das bei Ultrarechten in Deutschland an? Rechtsextremismus-Experte David Begrich über Umsturz-Fantasien und die Macht der Bilder. Interview von Alex Rühle

207
dpa_5FA45600DCD9B39A
Nachruf auf Ludwig Fels Semiotik der Sehnsucht

Der Schriftsteller Ludwig Fels, ein Meister im Schaffen lebensschwerer Figuren, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Von Hilmar Klute

184
01971101
John Rawls' Urtext "Gerechtigkeit als Fairness" Würde ein Sklave der Sklaverei zustimmen?

Sozialpolitische Kosten-Nutzen-Rechnungen sind in der Pandemie wieder aktuell: Sterben Alte und Kranke nicht sowieso? John Rawls' Text "Gerechtigkeit als Fairness" ist das Buch zur Zeit. Von Gustav Seibt

161
Licht_An_MASTER 2
Serie: "Licht an" mit Lukas Bärfuss Der innere Pessimist

SZplus Meine beste Strategie gegen Depression und Entmutigung? Die schonungslose Konfrontation mit der Wirklichkeit. Denn der Scheißdreck wird nicht weggehen, außer, wir sorgen selbst dafür. Gastbeitrag von Lukas Bärfuss

161
dpa_5FA2A800389DEA74
Wahl der Kulturhauptstadt Kleine Welt

SZplus Intransparenz? Gemauschel? Vetternwirtschaft? Am Montag wollen die Kulturminister von der Jury wissen, wie sie zur Entscheidung für Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt 2025 kam. Die Überprüfung findet aus guten Gründen statt, wie auch SZ-Recherchen zum Fall Timișoara zeigen. Von Uwe Ritzer

161
lichtan
"Licht an" mit Schriftstellerin Sandra Hoffmann Stadtflucht und Naturrausch

SZplus Wenn uns das Virus aus der SUV-Hölle aufs Land treibt, entstehen selbst in einem unglamourösen Dorf ganz neue Glücksmöglichkeiten. Gastbeitrag von Sandra Hoffmann

161
Opening performance, 1st Gwangju Biennale , 1995, Courtesy of the Gwangju Bienna
Kunstausstellung in Südkorea "Die Zeit der Mega-Biennale ist vorbei"

Die Biennale von Gwangju wird gerade vorbereitet. Womöglich vergelblich. Ein Gespräch mit den Kuratorinnen Defne Ayas und Natasha Ginwala über Großausstellungen in der Pandemie. Interview von Ingo Arend

138
138
imago0086810989h
Nachruf auf Georg Heinrichs Häuser wie Gebirge

Er liebte Horizontalen, Vertikalen lehnte er als aggressiv ab. Zum Tod des Architekten Georg Heinrichs, der Berlin geprägt hat wie wenige andere. Von Peter Richter

138
Rattle_0626
Sir Simon Rattle Endlich kommt der Meister

SZplus Sir Simon Rattle wird Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters und Nachfolger des verstorbenen Mariss Jansons. Die Position des Münchner Orchesters an der Weltspitze ist damit unangefochten. Von Reinhard J. Brembeck

115
Romy mit Sarah_4
Romy Schneiders Tochter Die verlassene Tochter

SZplus Romy Schneider starb, als ihre Tochter Sarah Biasini vier Jahre alt war. Nun veröffentlicht Biasini ein Buch über ihre berühmte Mutter. Aber: Wie schreibt man über eine Frau, an die man kaum eigene Erinnerungen hat? Von Johanna Adorján

115
1CCB6B1C-B012-47F2-A3AF-0B77D336FBE9
Faye Dunaway wird 80 Meisterin der kühlen Biester

Zum 80. Geburtstag der Schauspielerin Faye Dunaway, die als Gangsterbraut berühmt wurde, aber auch ganz andere Seiten offenbaren konnte. Von Susan Vahabzadeh

115
dpa_5FA0D800FF6125E8
Konzertsäle in der Pandemie Vollmachen, bitte

Forscher in Dortmund haben herausgefunden, dass der Aufenthalt im ausgelasteten Konzertsaal auch in der Pandemie ungefährlich sein kann - unter bestimmten Umständen. Von Reinhard J.Brembeck

115
2erCombo_3-2_neu
Inzest in Frankreich In den besten Familien

SZplus Camille Kouchner versetzt mit einem Enthüllungsbuch über ihre Eltern gerade Frankreichs Kulturbetrieb in Aufruhr. Es handelt davon, wie der Stiefvater ihren Zwillingsbruder missbrauchte. Von Johanna Adorján

92
92
92
162828-01-02
Trump und seine Fans Doch, das ist Amerika

SZplus Die Barbaren vor den Toren Washingtons sind keine Fremden, wie im alten Rom. Es sind, teils völlig normale, Landsleute. Das ist wohl das eigentliche Problem. Von Kurt Kister

92
Unnamed Image - 1.3794743.1607708229
"Der Sandler" Ein Wunder namens Wohnung

Wenn man nicht zu Hause bleiben kann, weil es keines gibt: Markus Ostermair erzählt in seinem Debüt vom Leben des Obdachlosen Karl im reichen München. Aus einem seltenen Thema der Literatur wird ein gnadenlos guter Roman. Von Alex Rühle

92
Emcke_9819
Debatte über SZ-Text Ich bin auch müde

Entgegnung auf den Artikel über Igor Levit vom 16. Oktober. Gastbeitrag von Carolin Emcke

69
Modellbilder des LACMA 1
Umstrittener Museumsbau in LA Amöbe über der Stadt

Brad Pitt ist ein Fan, aber Kunstkritiker laufen Sturm: Peter Zumthors Bau für das Los Angeles County Museum of Art erhitzt die Gemüter in den USA. Was ist davon zu halten? Von Jürgen Schmieder und Laura Weißmüller

69
Twilight_Netflix
Netflix-Teaser Zwischenfall beim Rasieren

Auch wenn Netflix anderes behauptet, lesen sich die Inhaltsangaben des Streamingdienstes oft, als hätte sie eine betrunkene KI geschrieben. Ein Best-of. Von Julia Meidinger und David Steinitz

69
5_OBJ22868897_1
Serie: Licht an mit Michael Maar Bitte nicht Hundert Jahre Einsamkeit

SZplus Finale Folge der Kolumne: Die vergangenen zwölf dunklen Monate lassen sich wunderbar in starke Literaturtitel fassen. Und im Sommer wird es wieder heller werden. Hoffentlich. Gastbeitrag von Michael Maar

69
Viktor Martinowitsch04_c Kasia Syramalot
Proteste in Belarus "Die Situation wird immer schlimmer"

SZplus Der Buchtitel des belarussischen Schriftstellers Viktor Martinowitsch klingt wie eine Prophezeiung: "Revolution". Nun wurde sein Verleger festgenommen, 600 Exemplare des Buches beschlagnahmt. Ein Gespräch über Widerstand und dunkle Vorahnungen. Interview von Francesca Polistina

69
GettyImages-901179282
Ivo Andrićs "Insomnia" Knarrendes Parkett

Die Nächte sind lang und zermürbend, die Prosa aber bleibt beherrscht: Der jugoslawischen Nobelpreisträger Ivo Andrić hat ein Tagebuch seiner Schlaflosigkeit geführt. Von Lothar Müller

69
dpa_5FA4540089AB36A8
Berliner Theatertreffen Analoges Festival

Das Berliner Theatertreffen soll nach dem Willen seiner Leiterin im Mai wieder als reale Zusammenkunft stattfinden. Von beg

69
Utopia_2
Mediaplayer Berliner Würgeengel

"Utopia" von Sohrab Shahid Saless ist ein knallhartes Rotlichtdrama und Meisterwerk der kalten Achtziger. Manfred Zapatka spielt darin einen Zuhälter. Von Fritz Göttler

69
imago0082112336h
Balestrini über Feltrinelli Sämtliche Versehrungen

Eine Neuausgabe von Nanni Balestrinis Roman "Der Verleger" und die Brüche, die in Italien bis heute zu spüren sind. Von Maike Albath

69
141867-01-02
Nachruf auf Alexi Laiho Das wilde Kind

Alexi Laiho war ein prägender, virtuoser Gitarrist. Und ein ewig Zerrissener zwischen Metal-Pose, Hochkultur und Familiensinn. Von Nicolas Freund

69
imago0107212032h
Kino und Serien Kann das Kino farbenblind sein?

In neuen Historienfilmen und -serien spielen nicht-weiße Schauspieler weiße Rollen. Aber gerade People of Color bezweifeln, dass das ein Zeichen von Fortschritt ist. Von Kathleen Hildebrand

69
Magic_Moments_16_9
Filmjahr 2020 - die "Magic Moments" Was die Kamera sah

Sechzehn Kritiker der SZ haben ihre besten Filmszenen des Jahres ausgewählt - die "Magic Moments" 2020. Von den SZ-Kritikern

69
nebelspalter_1920
Kolumne Gehört, gelesen, zitiert 100 Jahre und kein bisschen weiser

Die Schweizer Satire-Zeitschrift "Nebelspalter" brachte 1920 ein Gedicht zu den Reaktionen auf die damaligen Grippe-Maßnahmen. Im Corona-Jahr klingt es erstaunlich aktuell. Von beg

69
imago0080919367h
Serie: Licht an mit Stefanie Sargnagel Gammeln, Snacken, Masturbieren

SZplus Frühjahr und Sommer waren noch sehr in Ordnung. Aber jetzt werden die Leute mürbe. Eindrücke aus der Dunkelheit daheim in Wien. Gastkommentar von Stefanie Sargnagel

69
Beuys alte Kameraden 1
Kunst und Nationalsozialismus Die wirren rechten Ideen des Joseph Beuys

Hans Peter Riegel veröffentlicht eine Biografie des wohl bedeutendsten deutschen Künstlers der Nachkriegszeit - und rekonstruiert dessen unheimliche Nähe zum Nationalsozialismus. Von Catrin Lorch

46
20210113_Peanuts-1 Bilder
Dilbert, Peanuts & Co. Geflügelte Gefahr

Bilder Snoopy sorgt sich um die Flugkünste von Muttererde. Und Dilbert steht vor neuen beruflichen Herausforderungen. Viel Spaß mit unseren Comics!

46
dpa_5FA45200C50816CF
Soziale Medien Die fünfte Gewalt

SZplus Mit der Sperrung von Präsident Trumps Internetkonten haben die Digitalkonzerne gezeigt, dass sie sogar noch mehr sind als bloße Wirtschaftsgiganten. Ihre Macht wird bleiben. Von Andrian Kreye

46
kombi_1
Historische Vorbilder der Kapitol-Stürmer Der mit dem Büffel tanzt

SZplus Die Fahnenträger, der halbnackte Schamane: Ihren Ursprung haben die Bilder der Randalierer im Kapitol in der amerikanischen Ölmalerei, die schon Jahrhunderte vor Trump ein idealisiertes Zerrbild des Landes feierte. Von Andrian Kreye

46
gomringer_3_2
Serie: Licht an mit Nora Gomringer Ich bin ein Wesen, das nur strahlt, wenn angeleuchtet

SZplus Meinung Künstler brauchen das Scheinwerferlicht - und ein Publikum, das ihren Wert immer und immer wieder bekräftigt. Sonst bleibt nur Dunkelheit. Gastbeitrag von Nora Gomringer

46
JohannesWallmann_FotoHU_Berlin
Nachruf Johannes Wallmann ist gestorben

Der Kirchenhistoriker war der führende Erforscher des Pietismus und Autor der einschlägigen "Kirchengeschichte Deutschlands". Von Thomas Kaufmann

46
florian.peljak_img_6607_20150929214801
"Feindbild werden" Kunstglaube und Fäkalien für die Mitte

Nachdem er auf Motive rechten Denkens bei Neo Rauch hinwies, wurde der Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich als "Anbräuner" geschmäht. Weil er nicht Feindbild bleiben will, hat er ein Buch über die Debatte geschrieben. Von Kito Nedo

46
Bullussa-rabi Ich bin so schön

Einer der ältesten Texte der Weltliteratur, der Hymnus an Gula, stammt offenkundig von einer Frau. Von Harald Eggebrecht

46
ein-leichtes-maedchen-1
"Ein leichtes Mädchen" im Kino Obenrum frei

Zahia Dehar wurde als minderjährige Prostituierte berühmt - mit Kontakten zum Fußballstar Franck Ribéry. Nun spielt sie in "Ein leichtes Mädchen". Und zwar beeindruckend. Von David Steinitz

46
Dresden
Begriff "Orient" Ein Klischee kehrt zurück

Bauchtanz, Exotik, Rückständigkeit. Das war lange die westliche Fantasie vom "Orient". Dann kam der Begriff aus der Mode. Leider ist er jetzt wieder da. Von Jörg Häntzschel

46
105_Nelson Bilder
Straßenkunst Bekleben verboten?

Bilder Wenn man mit offenen Augen durch Berlin, Heidelberg oder Mannheim geht, entdeckt man sie vielleicht: die Kommentare von Barbara - Identität unbekannt. Die Straßenkünstlerin setzt sich gerne über Verbote hinweg und beklebt den urbanen Raum mit Worten, Bildern und Federn.