• Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

2289
imago0094753297h
Poesie im Parlament Darf's sonst noch was sein?

Zur Frage, ob wir eine Parlamentspoetin brauchen: Bitte nicht. Die Antwort der berufstätigen Schriftsteller. Gastbeitrag von Dana von Suffrin und Tijan Sila

1537
110183384
Zum Tod von Ali Mitgutsch Nur wer von oben auf die Welt schaut, sieht das Ganze

SZplus Seine Wimmelbücher haben Generationen von Kindern geprägt, sein Blick für das Alltägliche und Absurde hat ihn ausgezeichnet. Nun ist der Kinderbuchautor und Illustrator Ali Mitgutsch mit 86 Jahren in München gestorben. Von Mareen Linnartz

1162
Achternbusch_1905
München Herbert Achternbusch ist tot

Der Regisseur, Schriftsteller und Maler von subversiv-sarkastischem Humor starb im Alter von 83 Jahren.

809
Hans Keller Cover Hangar
Nachruf auf den Popjournalisten Hans Keller "Vee Are Pfrom The German Band Eisenstein"

Zum Tod des Musikjournalisten und Ur-Pophipsters Hans Keller, der als erster in Europa über Hip-Hop schrieb. Von Diedrich Diederichsen

752
Bazin Fest Bamako 2
Mode in Afrika Guter Stoff

Mali ist eines der ärmsten Länder der Welt. Dennoch ist dort der edle Damast beliebt, den wir nur noch von Omas Bettwäsche kennen. Das Rohmaterial stammt: aus Deutschland und Österreich. Von Jonathan Fischer

683
220110_Buecher_Teaserbild
Das Geschlecht des Kanons Und welche Frauen?

Dichterinnen aller Zeiten werden gerade wiederentdeckt, aber zur Gerechtigkeit ist es noch weit. Kleine Auswahl neuer Bücher über eine weiblichere Literatur. Von Marie Schmidt

558
manfred.neubauer_gegendemonstration_corona-gegner_8_20220111092401
Corona-Impfung Zeit, laut zu werden

SZplus Meinung Wissenschaftsfeindliche Impfgegner haben der Gesellschaft unüberhörbar die Solidarität aufgekündigt. Jetzt sollte die Mehrheit zeigen, dass sie die Mehrheit ist. Essay von Peter Fahrenholz

535
succession_c_HBO
Golden Globes für "Succession" Lob der Arschgeigen

SZplus Reich, korrupt und hochsensibel: Das Familienepos "Succession" hat drei Golden Globes abgeräumt. Zu Recht, die Serie ist das Beste, was das Streaming zu bieten hat. Von Alexander Gorkow und Nils Minkmar

456
my white male bookshelf 1_Tillmann Severin
Was muss man gelesen haben? Richtig Platz schaffen im Regal

SZplus Jahrhundertelang war er weiß und männlich dominiert, dann wollten ihn manche ganz loswerden: Was machen wir denn jetzt mit dem Literaturkanon? Gastbeitrag von Deniz Utlu

421
00064056
Zum Tod von Herbert Achternbusch Subversion als Urinstinkt

SZplus Das bayerische Originalgenie Herbert Achternbusch ist im Alter von 83 Jahren gestorben, der einzig anerkannte Nachfahre Karl Valentins. Von Christine Dössel

399
337714-01-02
Mode Nino Cerruti ist tot

Er galt als Vorreiter einer eleganten Herrenmode der Sechziger Jahre und prägte Designer wie Giorgio Armani: Der Modedesigner Nino Cerruti ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

376
POR_4ToozeAdam_honorarfreibisMai23_(c)mauritiusimages-IanMasterton-Alamy
Adam Tooze' Sachbuch "Die Welt im Lockdown" Getrieben und gefangen

Der britische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze unternimmt in "Die Welt im Lockdown" den halsbrecherischen Versuch, die Geschichte der Corona-Krise zu erzählen, während sie sich ereignet. Von Daniel-Pascal Zorn

285
Friedrich Ani für Herbert Achternbusch Das Biest nebenan

Zum Tode von Herbert Achternbusch Ein Gedicht von Friedrich Ani

262
AP_21020703530611
Poesie Dichterin gesucht

SZplus Die Politik poetischer und die Poesie politischer machen: Deutschland braucht eine Parlamentspoetin. Gastbeitrag von Mithu Sanyal, Dmitrij Kapitelman und Simone Buchholz

239
imago0124158729h (3)
Mega-Bestseller Sumpf ist Trumpf

SZplus Der riesige Erfolg des Romans "Der Gesang der Flusskrebse" von Delia Owens kam völlig überraschend und hält verblüffend lange an. Woran liegt's? Von Cornelius Pollmer

228
100LIFE-2.84876728-H
Studio Babelsberg in amerikanischem Besitz Entschlossenes Abwarten

Das berühmteste und älteste Filmstudio Deutschlands gehört jetzt einem amerikanischen Immobilienfonds. Grund für Proteste? Bisher offenbar nicht. Von Peter Richter

216
stromae-2021
Pop "Ich bin nicht allein damit, allein zu sein"

SZplus Sieben Jahre lang war er nicht zu sehen oder zu hören - und dann erzählt der Sänger Stromae in den französischen TV-Hauptnachrichten mit einem Song von der Hölle. Nicht in der Welt, sondern in uns. Es ist ganz große Kunst. Von Nils Minkmar

182
PLEASURE_Plattform-Produktion_006
"Pleasure" von Ninja Thyberg im Kino Zurichtung der Geschlechtsorgane

Von einer, die auszog, den Körperhorror zu lernen: In "Pleasure" wirft die schwedische Regisseurin Ninja Thyberg einen weiblichen Blick auf die Pornoindustrie. Von Philipp Stadelmaier

171
imago0105508287h
Windräder und Landschaftsschutz Abschied von Bullerbü

SZplus Windräder hier, Solaranlagen dort: Die Energiewende wird unsere Landschaften verändern. Wie wir damit unseren Frieden machen können. Von Jörg Häntzschel

125
Nicole Mayer-Ahuja_kpw-photo-20180404-9913- Print
Systemrelevante Berufe "Das kann man nicht ein Arbeitsleben lang durchziehen"

SZplus Hat sich für Menschen in systemrelevanten Berufen nach all dem Beifall etwas verbessert? Arbeitssoziologin Nicole Mayer-Ahuja über schlechte Arbeitsbedingungen und unser falsches Verständnis von Leistung. Interview von Aurelie von Blazekovic

114
42A03B76-45A1-47F1-8A7B-90395540DC4E
Zum Tod des Dichters Achternbusch scheißt auf einen Preis

SZplus Hubert Burda, Petrarca und eine Reise nach Italien: Ein Tagebuch von 1977. Von Willi Winkler

114
220113_aussteiger_all
Letzte Bücher und Abschiedstourneen Die Macht des Abschieds

SZplus Elton John, 50 Cent, Quentin Tarantino: Künstler kündigen gerne an, aufzuhören. Was nicht immer heißt, dass sie es tun. Neu dabei: Michael Houellebecq. Ist das Trend oder Trick? Von Miryam Schellbach

91
Olaf_Scholz_1984
Die Stasi über Olaf Scholz Neues von gestern

SZplus Die Akten der Stasi über den Kanzler? Wenig brisant. Wäre da nicht ein Schlagwort, das Assoziationen weckt. Von Willi Winkler

91
95064929
"Vernichten" von Michel Houellebecq Liebe ist für alle da

SZplus Michel Houellebecqs neuer Roman heißt "Vernichten", aber der Titel täuscht: Das Buch ist eine meisterhafte Ode an die Familie, an Frankreich, sogar an die Ehe. Von Nils Minkmar

91
dpa_5FA2B800C5AD55C3
Kulturhauptstadt Europas Bingo!

Chemnitz dürfte Kulturhauptstadt 2025 werden. Wie ein schlüssiges Entwicklungskonzept und Karl Marx' Darm zu einem politischen Signal wurden. Von Ulrike Nimz

80
80
ACH, SISI - NEUNUNDNEUNZIG SZENEN von Rainald Grebe und Ensemble 12500x8333-3
Wiener Volkstheater Die 99 Nummern der Kaiserin

Am Volkstheater in Wien will man mit besonderen Inszenierungen nach dem Lockdown glänzen. Hat das mit "Sisi" geklappt? Von Cathrin Kahlweit

80
_64A0088_6517
Ronja von Rönne: "Ende in Sicht" "Ich will kein Phänomen mehr sein"

SZplus Ronja von Rönne war das It-Girl des literarischen Lebens, unperfekt, streitbar, strauchelnd, mit einer Anziehungskraft, die zum Fluch wurde. Jetzt hat sie ihren zweiten Roman veröffentlicht. Treffen mit einer, die dem Hype entwachsen will. Von Marlene Knobloch

80
AP_19109805379932
Zwanzig Jahre Guantanamo Schließt das Lager

SZplus Vor zwanzig Jahren wurde das US-Internierungslager Guantanamo auf Kuba errichtet. Es wurde zum Symbol für staatliche Willkür und Folter - und beförderte die weltweite Erosion völkerrechtlicher Standards. Gastbeitrag von Wolfgang Kaleck

80
AP_19288724634326
Fünfjähriges Bestehen Hat sich die Elbphilharmonie doch noch gelohnt?

SZplus Über Geld mag fünf Jahre nach der Eröffnung keiner mehr reden, trotzdem ist es Zeit für ein Fazit: Welche Erwartungen die Hamburger Elbphilharmonie erfüllt hat. Und welche nicht. Von Till Briegleb

80
242180430
Kunst und Corona Das große Fressen

Kunst wird gerade wieder zu Rekordpreisen verkauft. Doch die Mechanismen des Markts haben sich verändert - nicht nur wegen der Pandemie. Von Ingo Arend

80
32A71E007366CBCA
"Frau im Dunkeln - The Lost Daughter" auf Netflix Sommer der Verzweiflung

Die Bestsellerautorin Elena Ferrante hat der Schauspielerin Maggie Gyllenhaal einen ihrer komplexen Romane anvertraut. Die macht aus "Frau im Dunkeln" ein subtiles und genaues Regiedebüt. Von Annett Scheffel

57
57
57
400B48F9-6974-4144-A2FB-E78D556D99F5
Nachruf auf Jean-Jacques Beineix Meister der Stilisierung

Jean-Jacques Beineix brachte die Werbeästhetik ins französische Kino, dafür wurde er geliebt und gehasst. Ein Nachruf. Von Fritz Göttler

57
Perspektive_04_Flugfeld
Regierungsterminal am BER vor dem Aus Baracke für Baerbock

SZplus Will Lindner die Grünen ärgern? Dass der Finanzminister das neue Regierungsterminal auf dem Flughafen von Berlin streichen will, erzürnt auf jeden Fall die Architekten. Von Peter Richter

57
Serie: Rock Around The Country  Im Tal des Blueshundes

Die Obermühle liegt abgeschieden südlich des Starnberger Sees, kurz vor Habach. Dort spielt über die Jahre eine erstaunliche Reihe international bekannter Musiker im Musikclub Village Von CHRISTIAN JOOSS-BERNAU, Habach

57
DI10036_20120825
"Holy Motors" in der SZ-Cinemathek Surreale Liebeserklärung an das Kino

Vom Stummfilm bis zur Hardcore-Erektion: Leos Carax erforscht in seinem halluzinatorischen Bilderstrom "Holy Motors" die Metamorphosen des Kinos und des Körpers. Es geht um den Menschen unserer Zeit mit seinen endlosen Möglichkeitsformen. Wir gestalten uns selbst, bis wir auf den Tod müde sind. Von Martina Knoben

46
46
dpa_5FA85A0035835760
Nachruf auf Ronnie Spector Dunkel kolorierte Träume

Ronnie Spector, Lead-Sängerin der "Ronettes" und Vorbild für so viele, die da noch kamen, ist tot. Über eine, die Mascara, Miniröcke und auch den restlichen Wahnsinn überstand. Von Jakob Biazza

46
04_901
Sängerin Lise Davidsen "Ich singe Rollen erst dann, wenn ich dafür bereit bin"

SZplus So eine Stimme ist schon lange nicht mehr im internationalen Musikbetrieb aufgetaucht: Eine Begegnung mit der norwegischen Sopranistin Lise Davidsen, deren persönliche Geschichte schon mal ziemlich gut in den Mythos vom nordischen Naturwunder passt. Von Michael Stallknecht

46
941639-01-07
Kasachstan Tyrannen der Steppe

SZplus Der Präsident von Kasachstan droht seinen Bürgern: Er würde auf sie schießen lassen. Von was für einem Land und was für einer Herrschaftsform reden wir da eigentlich?  Von Sonja Zekri

46
32A850008FC9CA0F
Netzkolumne Müde Megapixel

Wie die komplizierte Gegenwart mit der religiösen Anbetung der Technik Schluss gemacht hat. Von Michael Moorstedt

46
AP_090813082758
Nachruf auf Michael Lang Sternenstaub-Fänger

SZplus Der Musikproduzent Michael Lang betrieb einen Kifferladen und hatte wenig Erfolg. Dann organisierte er Woodstock. Nachruf auf einen, der die Tür zum Paradies aufgestoßen hat. Von Willi Winkler

46
imago0097552128h
Filmregisseur Walter Hill wird achtzig Action ist Charakter

Von den "Warriors" bis "Nur 48 Stunden": Regisseur Walter Hill hat den modernen Actionfilm mitgeprägt. Ein Gruß zum achtzigsten Geburtstag. Von Fritz Göttler

34
Mouse Jiggler3
Netzkolumne Wie man Produktivität vorspielt

Seit Home-Office zur Regel geworden ist, werden Mitarbeiter von ihren Firmen verstärkt kontrolliert. Der verlangte Fleiß lässt sich simulieren. Von Michael Moorstedt

34
85918976
Philosophie der Übersetzung Stirn an Stirn mit der Welt

Man vergisst oft, was es bedeutet, zu übersetzen. Kate Briggs und Uljana Wolf denken zum Glück trotzdem darüber nach. Ihre Bücher gehören zu den großen Besonderheiten des Jahres. Von Insa Wilke

34
wozzeck_copyright_nils_klinger_081
Musiktheater So geht das neue Theater

Intendant Florian Lutz führt in Kassel seine Idee der Raumbühne weiter. Was das fürs Publikum bedeutet. Von Egbert Tholl

34
000_H94Q5
Literatur Das Gegenteil von Freiheit

SZplus Caroline Fourests Buch "Generation Beleidigt" vom Herbst 2020 beschreibt, wie linke Identitätspolitik Menschen mit gutwilligen Absichten mundtot macht. Es wird immer aktueller. Von Johanna Adorján

34
Rooney2
Roman von Sally Rooney Wie junge, aus dem Nest gefallene Vögel

Immer neue Anläufe zu Verbindlichkeit: In "Normale Menschen", dem neuen Roman der 1991 geborenen irischen Bestseller-Autorin Sally Rooney, ist Normalität für zwei Liebende das Allerschwierigste. Von Gustav Seibt