bedeckt München -1°
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

322
42Paris_02
Programmieren Die Schnellentwickler

SZplus Studienabbrecher und Quereinsteiger sollen in Coding-Camps zu begehrten IT-Fachkräften werden - ganz ohne Vorkenntnisse. Manche Kurse dauern nur wenige Wochen, andere sind komplett selbst organisiert. Kann das ein Studium ersetzen? Von Lara Voelter

161
180518_Jobcoach06
SZ-Jobcoach Darf mein Chef die Arbeitszeiten nach Belieben ändern?

Eine Doktorandin mit Kind hat klare Dienstzeiten ausgehandelt, doch plötzlich ändert der Vorgesetzte ihren Terminplan. Ist das erlaubt?

138
Persönlichkeitstests Der Schillernde, der Seriöse, der Beliebte

Bei Stellenbesetzungsverfahren sind viele verschiedene Persönlichkeitstests im Einsatz. Die wichtigsten Modelle im Überblick. Von Nicole Grün

92
201221_NewJobs_q
Arbeitswelt Welche Berufe in Zukunft wichtig werden

Viele Jobs finden nur noch auf Distanz und im digitalen Raum statt, andere verlangen gerade jetzt nach Nähe, Empathie und sozialer Kompetenz. Worauf es in den kommenden Jahren ankommt. Von Viola Schenz

46
46
_UZI8750_LoRes_TijenOnaran_35_Unternehmerin
Gründerin Tijen Onaran Ich bin's

Je sichtbarer Frauen sind, desto mehr Schablonen werden ihnen angeheftet. Tijen Onaran will Frauen ermutigen, eigene Themen zu setzen und aktives Selbstmarketing zu betreiben. Von Helena Ott

46
E003FCB0-3026-40EF-95D7-FE399E734768
Karriere "Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"

SZplus Der Autor und Philosoph Reinhard K. Sprenger hält wenig von der heutigen Arbeitskultur. Ein Gespräch über Ehrgeizlinge als Führungskraft, zartbesaitete Angestellte und warum Jahresgespräche nur Erniedrigungsbürokratie sind. Interview von Bettina Weber

46
Doktore
Doktortitel kaufen Sind wir nicht alle ein bisschen Doktor?

Ein Ehrendoktor in Kirgistan kostet 25.000 Euro, in Miami erhält man ihn schon für 150 Euro - und dann gibt es noch Promotionsberater, die nach einer kleinen Spende weiterhelfen: Wie man in Deutschland für Geld an einen Titel kommt. Von Rudolf Neumaier

23
23
23
23
Andere Länder, andere Gesten (Bild) Bilder
Bedeutung von Handzeichen Andere Länder, andere Gesten

Bilder Daumen hoch! Wer im internationalen Geschäftsleben Handzeichen verwendet, sollte sich genau überlegen, was sie bedeuten. Die Bilder Von Viola Schenz

23
66097185
Beruf Irgendwas mit Mathe

Sie berechnen das Wetter, den Verkehr, den perfekten Partner oder die Infektionszahlen: Zahlenaffine Modellierer und Simulierer sind gefragt - das zeigt gerade die Pandemie. Von Nicole Grün

23
imago0092378353h
Befristete Arbeitsverträge Wegwerfware Mitarbeiter

Meinung Millionen Menschen haben nur befristete Jobs. Sie können ihr Leben kaum planen, nur damit Arbeitgeber minimal Flexibilität gewinnen. Die SPD trat mit dem Versprechen an, Zeitverträge einzudämmen - und vergisst es jetzt. Es ist erbärmlich. Kommentar von Bernd Kramer

23
imago78771487h
Duzen im Job Du oder Sie?

Unternehmen wollen eine lockere Arbeitsatmosphäre bieten und junge Fachkräfte gewinnen: Viele schaffen das Sie ab, sogar Vorgesetzte möchten neuerdings geduzt werden. Damit machen sie sich nicht unbedingt beliebt. Von Viola Schenz

23
imago88820487h
Kind und Karriere "Für Frauen sind Kinder beim Gehalt eine Strafe"

Die Geburt eines Kindes wirkt sich negativ auf das Einkommen der Mutter aus - sogar im Vorzeigeland Schweden. Was daraus folgen muss, erklärt Ökonomieprofessor Josef Zweimüller. Interview von Larissa Holzki

23
2017-11-21 TanjaL-Lisbon-Web-213 (c) Emanuele Siracusa
Co-Working Zusammen statt immer nur alleine

Warum sich freiberuflich arbeitende Frauen bei "Shepreneur" per Webcam gegenseitig beim Arbeiten über die Schulter schauen. Von Andrea Rexer

23
dpa_148AB8001A5B5C97
Existenzgründung Gründerinnen kommen schwerer an Kredite

Frauen brauchen für ihre eigene Firma oft nur wenig Startkapital. Bei den Banken haben sie trotzdem einen schlechteren Stand. Von Christiane Kaiser-Neubauer

23
sprachenlernen-Teaser_t Bilder
Fremdsprache Zehn Tipps, wie Sie erfolgreich eine Sprache lernen

Bilder Warum Sie keinen teuren Kurs brauchen, wie viel Zeit Sie einplanen müssen und wobei Ihnen Garfield helfen kann: die besten Strategien vom Sprachlern-Profi. Von Sarah Schmidt

23
2013-05-28T112312Z_545881244_BM2E9460VI301_RTRMADP_3_EUROPE-UNEMPLOYMENT
Arbeitsleben Was ist aus der Generation der eine Million Möglichkeiten geworden?

Vor ein paar Jahren sind die sogenannten "Millennials" mit großen Zielen und Erwartungen ins Berufsleben gestartet. Zeit für ein erstes Fazit der Generation Y. Von Sarah Schmidt

23
Aufnahmeprüfung Mit 24 ist Schluss

Fast alle Schauspielschulen ziehen eine strikte Altersgrenze und akzeptieren nur Bewerber zwischen 17 und 24 Jahren. Ist das sinnvoll? Von gianna niewel

23
Wadim
Bester Abiturient im Interview Abi mit 0,7 - aber keinen Studienplatz

Er erreichte im Abitur 898 von 900 Punkten, hat einen Notendurchschnitt von 0,7. Besser geht es kaum. Doch einen Studienplatz in Medizin bekam Wadim Vodovozov trotzdem nicht. Der Abiturient ist sauer. Interview: Cornelius Pollmer