bedeckt München 21°

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

736
dpa_5F9D5200BADC54DD
2,3 Milliarden Dollar Australien druckt 46 Millionen Geldscheine mit Schreibfehler

Die australische Notenbank bemerkt nicht, dass ein falsch geschriebenes Wort die Neuauflage des 50-Dollar-Scheins ziert - und produziert monatelang Millionen von Fehldrucken. Von Martin Hogger

188
Solarstrom Sonne im Keller

Immer mehr Hauseigentümer mit Photovoltaikanlage schaffen sich einen Stromspeicher an. Finanziell können sich die Batterien im Keller lohnen - allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Von Ralph Diermann

107
Architekt Robuste Konzepte

Städte müssen sich gegen extreme Wetterlagen wie zum Beispiel lange Hitzeperioden oder kräftige Niederschläge wappnen. Wie das Metropolen in Deutschland gelingen kann, erklärt der Architekt Axel Bienhaus. Interview von Lars Klaaßen

27
Solarenergie Selbst ist die Stadt

Deutschlands Metropolen könnten ihren Energiebedarf zu 100 Prozent durch Solaranlagen decken - rein theoretisch. In der Praxis stößt die Idee auf einige Schwierigkeiten. Von Jochen Bettzieche

11
Energiewende Neue Quelle

Brennstoffzellen könnten in Zukunft auch Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Strom und Wärme versorgen. Die Unternehmen wollen dabei von den Erkenntnissen profitieren, die sie beim Antrieb von Autos und Bussen gewonnen haben. Von Joachim Becker

4
Stadtplanung Wie ein Schwamm

Stadtplaner müssen sich immer mehr mit dem Klimawandel auseinandersetzen. In Berlin soll ein Quartier entstehen, das auf Hitze und Starkregen besonders gut vorbereitet ist. Von Lars Klaaßen

2
Heiligendamm Auf Strand gebaut

Der Ort an der Ostseeküste gehört zu großen Teilen einem Investor. Nun saniert und baut das Unternehmen in Deutschlands erstem Seebad teure Luxusvillen. Vieles verändert sich - Widerstände gibt es kaum. Von Sabine Richter

1
scott-webb-167099-unsplash
Immobilienverkauf Wer sucht ein Zuhause?

SZplus Auch in Boom-Zeiten ist es nicht so einfach, seine Immobilie zu verkaufen. Was man unbedingt beachten sollte. Von Marianne Körber

1
Nachverdichtung Oben ist noch Platz

Altes Dach weg, zwei Geschosse drauf: Die Platensiedlung in Frankfurt ist eines der größten Nachverdichtungsprojekte Deutschlands. Damit alle mitziehen, haben die Vermieter einige Zugeständnisse gemacht. Von Steve Przybilla