• Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

29
20
AP_179363401313
Verkehr Singapur führt die Auto-Obergrenze ein

In dem Stadtstaat darf jetzt nur dann ein neues Auto zugelassen werden, wenn ein altes verschrottet wurde. Statt Empörung auszulösen, findet die neue Regelung Zustimmung in der Bevölkerung. Von Arne Perras, Singapur

10
Glamour auf der Schiene (Bild) Bilder
50 Jahre TEE Glamour auf der Schiene

Bilder Als im Zug noch Stewardessen für Wohlbefinden sorgten: Der legendäre Trans-Europ-Express, kurz TEE, feiert sein 50-jähriges Jubiläum.

10
001-smart1-brabus-presskit-hires-2
Elektromobilität Was die neuen E-Autos aus China können

SZplus Neue Marken, neue Modelle: Chinesische Elektroautos werden jetzt auch für Kunden aus Deutschland zu einer interessanten Alternative. Drei Fahrzeuge im Vergleich. Von Joachim Becker und Felix Reek

10
P90458208_highRes_the-new-bmw-i7-xdriv
Fahrbericht BMW i7 Führungswechsel im Fond

SZplus Der neue BMW i7 fordert den Mercedes EQS heraus: Statt sich unter dem Wind wegzuducken, bietet er den Fahrgästen jede Menge Luxus. Die beiden komfortabelsten deutschen Elektroautos im Vergleich. Von Georg Kacher

10
dpa_148CB800A87D83B9
Abstellen von Fahrrädern Wo parken erlaubt ist - und wo nicht

Wenn die Fahrradsaison beginnt, werden die Stellflächen knapp. Viele parken ihr Rad deshalb auf dem Gehweg, manche trotz Verbotsschildern. Welche Rechte Radfahrer haben - und wann Strafen drohen. Von Thomas Harloff

10
Finne zahlt Strafe für überhöhte Geschwindigkeit 95.000 Euro für 27 km/h zu schnell

Rasen ist gefährlich - und manchmal auch sehr teuer: Besonders empfindlich sind die Strafen in Finnland, wo sich das Bußgeld nach dem Einkommen des Temposünders richtet. Ein Industrieller muss nun 95.000 Euro zahlen, weil er 27 km/h zu schnell fuhr. Von Sascha Gorhau

10
catherina.hess_auii8_20130505151501
Gebrauchtwagenkauf Welche Vor- und Nachteile bietet der Kauf beim Händler?

Bei einem privaten Verkäufer gibt es meistens das billigere Auto, aber auch nicht mehr. Händler bieten dagegen eine Haftung für Mängel und Garantien. Das kann sich bei einem Gebrauchtwagen lohnen, solange man an einen seriösen Verkäufer gerät. Von Julia Halbig