bedeckt München 11°
  • Detailansicht
  • Kompaktansicht

Leser empfehlen auf Süddeutsche.de

2600
dpa_5FA2F4002BC27E41
Karl Lauterbach "Das wird ein super Sommer"

SZplus Karl Lauterbach gilt in der Pandemie als beharrlicher Mahner, dafür erlebt er täglich Anfeindungen. Was ihn dennoch in die Öffentlichkeit treibt - und wie er die Corona-Entwicklung 2021 einschätzt. Interview von Christina Berndt und Mareen Linnartz

872
_A0A3094
Familienschicksal Die Kämpferin

SZplus Julia Schiedermaier hat viel verloren: beide Unterschenkel, alle Fingerspitzen - und beinahe auch ihr Leben. Wegen einer Blutvergiftung, von der niemand weiß, woher sie kam. Eine Geschichte übers Weitermachen. Von Julia Rothhaas

301
def_sexless7_online_2-3
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1 Gibt es Liebe ohne Sex?

SZplus Ein Ehepaar ist seit 19 Jahren verheiratet - und hat in all der Zeit nur ein paar Mal miteinander geschlafen. Trotzdem bleiben die beiden zusammen. In unserer neuen Serie erzählen Paartherapeuten von Fällen, die ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind. Von Gela Neubeck-Fischer

222
Saris_Karawane_MarkusFruehmann-108
ALS-Erkrankung Karawane der Freundschaft

SZplus Sarah ist 28 Jahre alt, todkrank und ihre Kräfte schwinden. Da bekommen ihre Freunde eine Nachricht: Sarah will noch einmal auf ihren Lieblingsberg. Also kommen sie zusammen - die Menschen, die sie liebt, und die, die sie lieben. Von Florian Scheimpflug

222
CG_RS_7210W1
Arbeitsleben "Fieses Verhalten ist ansteckend"

SZplus Robert Sutton von der Stanford University ist ein international führender Experte für Arschlöcher. Er erklärt, wie man im Arbeitsleben mit ihnen klarkommt, was ihre Schikanen begünstigt und wie man herausfindet, ob man selbst eines ist. Interview von Bernd Kramer

174
37. Berlin
Architektur "Nester des schlechten Geschmacks"

Schizo-Häuser, pseudotoskanische Villen, Fake-Fachwerk: Die Architekturhistorikerin Turit Fröbe sammelt Bausünden deutscher Häuslebauer. Von Titus Arnu

143
0AAC2A69-DBD1-4860-AF7E-8801CF216977_digital
Coronavirus Ärztin ohne Grenzen

SZplus Für Medizinerinnen wie Anna Klimkova sind Einreisebeschränkungen kein Hindernis. Das ist ein Glück für die Kliniken in Sachsen - und ein Problem für die Kliniken in Tschechien. Denen fehlt das Personal. Von Marcel Laskus, Breitenbrunn

127
IMG_2617
Benedict Wells im Interview "In der Jugend hatte ich oft dieses Ohnmachtsgefühl"

SZplus Bestseller-Autor Benedict Wells über die Freude an Verantwortung, heimliche Liebe und die Grausamkeiten des Heranwachsens. Interview von Christian Mayer

111
Hell's Kitchen (CVIII) Reisen

21-mal ist unser Kolumnist in seinem Leben umgezogen - und auch wenn es ein wenig ungerecht ist: So wohl wie in Hell's Kitchen hat er sich noch nirgends gefühlt. In der letzten Folge dieser Kolumne lüftet er ein Geheimnis, das 107 Folgen lang gehütet wurde. Von Christian Zaschke, New York

111
imago0078683449h
Psychische Gesundheit Keine Hilfe in Sicht

SZplus Immer mehr Menschen suchen in der Pandemie psychologische Hilfe. Doch es gibt nicht genug Therapieplätze für alle, die aktuell Hilfe brauchen - und der Höhepunkt des Zulaufs in die Praxen ist längst nicht erreicht. Von Julia Rothhaas

95
63
858124
Berliner Modelabel Von Rosen Hype um den Steve-Jobs-Pullover

Bei seinem letzten öffentlichen Auftritt hat Steve Jobs einen Pullover aus Berlin getragen - und dem kleinen Label Von Rosen ein enormes Absatzplus beschert. Trotzdem muss der Laden Ende des Jahres schließen. Geschäftsführer David von Rosen über den schwarzen Rollkragenpullover des verstorbenen Apple-Chefs und das Aus für seine Firma. Interview: Lena Jakat

48
48
328A8C0081195AA0
Trinksitten Wie der Islam abstinent wurde

Das Alkoholverbot hat sich in der islamischen Welt flächendeckend durchgesetzt, dabei war Arabien früher eine Weinregion. Von Ronen Steinke

32
32
32
Die Perversion des Heilens (Bild)
Menschenversuche Die Perversion des Heilens

Vor 60 Jahren, am 25. Oktober 1946, begannen die Nürnberger Ärzteprozesse gegen jene Kriegsverbrecher, die im Namen der Medizin mordeten und quälten. Erstmals erfuhr die Welt vom Ausmaß der Versuche, die im Dritten Reich stattgefunden hatten. Von Werner Bartens

32
IMG_5501
Familie Vom Glück, Tante zu sein

SZplus Im ersten Lockdown fuhr unsere Autorin zu ihrer Schwester und deren Familie aufs Land. Eigentlich nur für ein paar Wochen, doch dann blieb sie. Die Geschichte einer wunderbaren Zweckgemeinschaft. Von Nina Himmer

32
prostitution
Prostitution "Alle Freier sind Täter"

Nach einer Kindheit voller Missbrauch und Gewalt beginnt Huschke Mau, sich zu prostituieren. Der Ausstieg nach zehn Jahren im Milieu war schwierig. Heute sagt sie: Freiwillige Prostitution ist ein Mythos. Protokoll: Barbara Vorsamer

32
Das Surfbrett für drinnen (Bild)
Neues Sportgerät Das Surfbrett für drinnen

Surfen im Wohnzimmer? Das geht mit einer Kombination aus Holzbrett und Plastikrolle. Und einem weichen Teppich. Von Stephan Bernhard

16
16
16
16
16
16
16
16
16
00656626
Die Diddl-Maus wird 20 Ein funkelfamoses Fest

Echt edelgoudafein: Seit 20 Jahren polarisiert eine Figur mit Klotzfüßen und einem Sprachschatz wie Dieter Bohlen die Erwachsenenwelt. Granatengrandiosen Glückwunsch an die Diddl-Maus. Von Ulrike Bretz

16
Hell's Kitchen (CVII) Eis

Auf dem Balkon unseres Kolumnisten in New York könnte man hervorragend Schlittschuhlaufen, wenn man denn Schlittschuhlaufen könnte. Er probiert es dann aber natürlich doch. Von Christian Zaschke

16
mauritius_images_2D94965
Historie Weltstar mit Peitsche

SZplus Die modernste Frau des 19. Jahrhunderts: Lola Montez verdrehte König Ludwig I. den Kopf und verdiente als Schauspielerin ein Vermögen. Eine Würdigung zu ihrem 200. Geburtstag. Von Christian Mayer

16
Dorn © Peter Rigaud - 7392-3_F
Thea Dorn im Interview "Ich frage mich, was dann vom Leben noch übrig bleibt"

SZplus Autorin und Moderatorin Thea Dorn spricht über den Tod ihrer Mutter, wie schwierig das Loslassen ist und warum wir nicht verlernen sollten, das Leben zu genießen. Ein Gespräch über Trauer und Trost in schwierigen Zeiten. Interview von Tobias Haberl

16
602980-01-02 Bilder
Momentaufnahmen im Februar Bilder des Tages

Bilder Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

16
8020598
Wohnen Meine Mitbewohner, die Mikroben

SZplus Was macht ein gesundes Raumklima aus? Gerade in Pandemie-Zeiten ist das eine wichtige Frage. Warum es nicht gut ist, Bakterien und Viren allzu sehr in Schach zu halten - und wie Zimmerpflanzen helfen. Von Gabriela Beck

16
1
Brief an ein Corona-Baby Liebe Holly

SZplus Wann wurde jemals über ein Jahr so viel geschimpft wie über 2020? Unsere Autorin hat gleichzeitig mit den ersten Meldungen aus Wuhan eine Tochter bekommen. Ein persönlicher Jahresrückblick auf das Unglück - und das Glück. Von Vera Schroeder

16
katya-austin-4Vg6ez9jaec-unsplash
Psychologie Alles gut? Alles gut!

SZplus Meinung Tatsächlich? Positives Denken auch über sehr negative Dinge ist zu einer ständigen Grundforderung unseres Alltags geworden. Was aber, wenn es gar kein Grundrecht auf ein Happy End gibt? Essay von Max Scharnigg

16
umlauts
"Berlin Auslander Memes" Von Umlauten und Florians

Ein beliebter Instagram-Account postet die witzigsten und gemeinsten Beobachtungen über das Leben als Ausländer in Deutschland. Wer steckt dahinter? Von Jan Stremmel

16
imago74455383h
Dermatologin Yael Adler "Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"

SZplus Schweiß, Schamhaare, Schönheits-OPs: Die Hautärztin Yael Adler gibt Antworten auf Fragen, die viele nicht zu stellen wagen. Ein Interview über den Körper, seine Funktionen und vermeintlichen Schwächen. Interview von Johanna Adorján

16
Familie und Partnerschaft Die Besser-Esser

Seine Eltern waren Biopioniere, der Koch Jérôme Eckmeier lebt mit Frau und seinen sechs Kindern Kindern vegan. Über eine Familie, in der Ernährung eine Haltungsfrage ist. Von Georg Cadeggianini

16
dpa_5F9B26001BA0F491
Namensforschung Nur sechs Prozent aller Paare entscheiden sich für den Namen der Frau

Bei der Wahl des Nachnamens geht es auf dem Standesamt überwiegend traditionell zu. Das gilt auch für einige Vornamen, die im Trend liegen, wie Karl oder Katharina.

16
Jugendsprache Wie redest du, Alter?

Der Begriff "Ehrenmann" ist von einer vermeintlichen Experten-Jury zum Jugendwort des Jahres gekürt worden. Aber: Spricht die Jugend wirklich so? Ein Überblick von "Habibi" bis "Weil Baum". Von Titus Arnu und Martin Zips

16
180404_wiwicheuchsehe
"Wie ich euch sehe" zu Flughafenkontrolle "Nein, eure Bomben-Witze sind nicht originell"

Jeder Passagier muss an ihr vorbei: Eine Luftsicherheitsassistentin erzählt, was sie Fluggästen wünscht, was sie bei Prominenten ärgert und wann sie sich richtig ekelt. Von Elisa Britzelmeier

16
Unnamed Image - 1.3619518.1502107383
Gender Lann Hornscheidt will weder Frau noch Mann sein

Großbaustelle der Geschlechter: Lann Hornscheidt hieß mal Antje und klagt als erster Mensch in Deutschland dagegen, dass man sich im Pass zwischen "männlich" und "weiblich" entscheiden muss. Von Claudia Fromme

16
2017-06-01T041943Z_788315392_RC165B749570_RTRMADP_3_USA-CLIMATECHANGE Bilder
Momentaufnahmen im Mai Bilder des Tages

Bilder Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

16
160121_Kolumne_Rollstuhlfahrerin
Serie "Wie ich euch sehe": Alltag einer Rollstuhlfahrerin "Ich frag' schon, wenn ich Hilfe brauche!"

Danke, die junge Frau im Rollstuhl kann ihre Jacke selbst ausziehen. Und denken Sie nicht, Sie dürften sie anmachen. Eine Querschnittsgelähmte erklärt, warum. Protokoll: Matthias Kohlmaier

16
photocase6gqgmhym53791531
Erziehung Wie man Kindern Moral beibringt

Lügen, stehlen, zündeln - jedes Kind macht mal was Verbotenes. Aber können Kinder überhaupt zwischen Gut und Böse unterscheiden? Von Mareen Linnartz

16
POY414_POY-_1204_11
Yogalehrer Zweites Standbein

Sonnengruß, das kann längst jeder. Deswegen werden jetzt alle selbst Yogalehrer. Warum nur, bitte schön? Von Laura Hertreiter

16
1wz02330
Psychologie des Fleischkonsums Warum wir Rinder, aber keine Hunde essen

Die meisten Menschen glauben: Fleischessen ist normal, natürlich und nützlich. Nur wenn das falsche Tier auf dem Teller liegt, regen sie sich auf. US-Psychologin Melanie Joy erklärt, wie sie das rechtfertigen und was Fleischkonsum mit der Ausbeutung von Menschen zu tun hat. Von Sebastian Meyer

16
C3F54BF1-A9A9-4DE8-B5CB-CDCEE9050CCE Bilder
Bilder des Tages Momentaufnahmen im November 2012

Bilder Gelandete Achterbahn \\\ Magie im Hipstamatic-Look \\\ Kurvige Tänzerinnen \\\ und mehr, ständig aktualisiert

16
00054872
Studie über das Flirten Männer überschätzen ihre Anziehungskraft

Ein kurzer Blick, ein flüchtiges Lächeln und er ist sich sicher: Diese Frau hat Interesse. Eine Studie mit amerikanischen Studenten kommt nun jedoch zu einem anderen Schluss. Allzu oft irren die Männer.