bedeckt München 30°

Wahlen

Parteien beenden Europawahlkampf mit großen Kundgebungen

Wahlen

Höhepunkt der EVP-Veranstaltung sind die Reden von Merkel und Weber. Foto: Kay Nietfeld

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Die großen Parteien in Deutschland beenden den Europawahlkampf. Die konservative EVP erwartet rund 2000 angemeldete Gäste in München. Höhepunkte der um 16.30 Uhr beginnenden Veranstaltung sind die Reden von Kanzlerin Angela Merkel und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber.

Es ist Merkels erster größerer Auftritt in diesem Europawahlkampf in Deutschland. Dass der Wahlkampfabschluss nicht an einem öffentlich zugänglichen Ort stattfindet, ist sehr ungewöhnlich. Aus der CSU hieß es dazu, dass dies auch mit den schlechten Erfahrungen aus dem Bundestagswahlkampf Ende 2017 zusammenhänge. Damals war Merkel minutenlang ausgepfiffen worden. Weitere Teilnehmer sind unter anderem CSU-Chef Markus Söder, der österreichische Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Zwei Tage vor der Europawahl und der Bürgerschaftswahl in Bremen will auch die SPD auf dem Bremer Marktplatz ihre Anhängerschaft noch einmal mobilisieren. Zu der Wahlkampfveranstaltung werden neben Parteichefin Andrea Nahles mehrere SPD-Kabinettsmitglieder, darunter Außenminister Heiko Maas und Finanzminister Olaf Scholz, sowie Juso-Chef Kevin Kühnert und die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, erwartet.

Die Grünen starten in Berlin ihren Wahlkampfendspurt. Es gibt Reden der Parteichefs Robert Habeck und Annalena Baerbock sowie der EU-Spitzenkandidaten Ska Keller und Sven Giegold. Später ruft Habeck Parteimitglieder an und lädt sie persönlich ein, bei Aktionen am Tag vor der Europawahl mitzumachen.

Auch FDP und AfD laden zu Kundgebungen - beide um 19.00 Uhr in Frankfurt. Die Linke kommt um 16.00 Uhr in Berlin zusammen.