bedeckt München 23°

Wahlen - Rostock

Spannende Wahl von Rostocks neuen Oberbürgermeister

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/mv) - Für die Rostocker stehen am heutigen Sonntag neben den Wahlen zum Europaparlament und der Bürgerschaft auch die zum Oberbürgermeister der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns auf dem Programm. Einen klaren Favoriten unter den neun Bewerbern konnten politische Beobachter bislang nicht ausmachen. Großes Interesse besteht am Abschneiden des parteilosen Chefs einer Möbelkette und früheren IHK-Präsidenten, Claus Ruhe Madsen. Der Däne, der von CDU und FDP unterstützt wird, wäre nach Recherchen des Deutschen Städtetags im Falle seiner Wahl der erste Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt ohne deutschen Pass.

Weiter stellen sich Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) und Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD) zur Wahl. Dabei ist auch der grüne Fraktionschef in der Bürgerschaft, Uwe Flachsmeyer, der Personalchef der Stadtverwaltung, Dirk Zierau, oder auch Sybille Bachmann (Rostocker Bund). Es geht um die Nachfolge von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos), der 14 Jahre die Hansestadt führte und aus Altersgründen nicht wiederantreten konnte. Sollte kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichen, stellen sich die zwei mit den meisten Stimmen am 16. Juni einer Stichwahl.