bedeckt München 29°

Wahlen - Magdeburg

Sziborra-Seidlitz: Grüne Themen bei den Leuten angekommen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Grünen-Chefin Susan Sziborra-Seidlitz hat sich freudig, aber wenig überrascht über das gute Abschneiden ihrer Partei bei der Europawahl gezeigt. Bereits im Wahlkampf habe sie deutlich gemerkt, "dass die Themen, die für uns wichtig sind, allen voran Klimaschutz und eine nach vorne gerichtete, mutige, offene Gesellschaft auch bei den Leuten angekommen sind".

Nach Auszählung der Hälfte der Wahlbezirke in Sachsen-Anhalt lagen die Grünen bei 8,3 Prozent. Im Vergleich zu den Wahlen 2014 (4,8 Prozent) konnte die Partei deutlich zulegen, blieb aber hinter dem Bundestrend zurück.

Ersten Prognosen zufolge mussten CDU und SPD bundesweit bei der Europawahl deutliche Verluste hinnehmen. Die Grünen landeten auf Platz zwei. Die FDP und die AfD konnten demnach leicht zulegen, die Linke verlor leicht. Die bundesweite Wahlbeteiligung machte einen deutlichen Sprung und lag nach ersten Prognosen bei 59 bis 60 Prozent. Vor fünf Jahren hatte sie bei 48,1 Prozent gelegen.