bedeckt München

Wahlen - Haldensleben

Entscheidung über neuen Börde-Landrat fällt in Stichwahl

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Haldensleben (dpa/sa) - Bei der Landratswahl im Bördekreis müssen die Wahlberechtigten am 8. April erneut an die Urnen. Laut vorläufigem Endergebnis von Sonntagabend müssen die Wähler dann zwischen Martin Stichnoth (CDU) und Vinny Zielske (SPD) entscheiden. Der 40-Jährige Stichnoth hatte demnach 48,8 Prozent der Stimmen bekommen, seine 57 Jahre alte Herausforderin 15,3 Prozent.

Stichnoth ist Bürgermeister von Wolmirstedt, Zielske Geschäftsführerin des Trink- und Abwasserverbands Börde in Oschersleben. Für den Chefposten der Kreisverwaltung hatten sechs Männer und Frauen kandidiert. Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei 28,5 Prozent.

Genau 147 232 Menschen waren am Sonntag in dem zweitgrößten Landkreis Sachsen-Anhalts aufgerufen, ihr Kreuz zu machen. Gesucht wird der Nachfolger von Hans Walker. Der 64 Jahre alte CDU-Politiker hatte nach einer siebenjährigen Amtszeit auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Erster Arbeitstag des neuen Landrats oder der neuen Landrätin ist der 7. September.