bedeckt München 26°

Wahlen - Erfurt

Zweithöchste Beteiligung bei einer Europa-Wahl

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die zweithöchste Beteiligung bei einer Europawahl in Thüringen seit den 71,9 Prozent von 1994 stand am Sonntagabend zu Buche: 61,6 Prozent. Die einzelnen Wahlkreisergebnisse lagen dabei nahe am Mittelwert. Die Spanne reichte von plus fünf Prozentpunkten mit 66,1 im Saale-Holzland-Kreis und dem Weimarer Land bis zu 5,1 und 5 Prozentpunkten unter dem Schnitt in Suhl beziehungsweise dem Altenburger Land (56,5 und 56,6 Prozent).

Ungültig waren zwei Prozent der abgegebenen Stimmen - deutlich weniger als die 2,8 Prozent vor fünf Jahren. Spitzenreiter dabei war der Kyffhäuserkreis mit 2,8 Prozent vor dem Altenburger Land mit 2,5 Prozent. Die geringsten Anteile ungültiger Europawahlzettel hatten Jena mit 1,1 Prozent und Weimar mit 1,3 Prozent.