bedeckt München 29°

Wahlen - Erfurt

Kommunalwahlen: Erfurt beginnt mit der Auszählung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Die Auszählung der Kommunalwahlen in Thüringen dauert an. Von den 17 Landkreisen und sechs kreisfreien Städten waren bis Montagmorgen nur in Eisenach alle Stimmbezirke ausgezählt. In der Wartburgstadt ging die Linke mit 21,7 Prozent knapp vor der CDU (20,7 Prozent) als stärkste Kraft hervor. In Gera zeichnete sich ein Sieg der AfD ab. Nach Auszählung von 89 der 93 Stimmbezirken in der Stadt lag die AfD mit 29,1 Prozent klar vorn. In Erfurt wurde nach Angaben eines Stadtsprechers erst am Montag mit der Auszählung Kommunalwahl begonnen. Am Wahlabend selbst wurden in der Landeshauptstadt nur die Stimmen für die Europawahl ausgezählt.

Nach einem Zwischenstand lag bei den Wahlen der Kreistage und Räte der kreisfreien Städte landesweit die CDU vorn. Nach Auszählung von 2374 der 3002 Stimmbezirke kamen die Konservativen auf 28,3 Prozent. Die AfD könnte mit derzeit 18,1 Prozent zweitstärkste Kraft werden. Die Linke muss sich bei den Kreistagswahlen in Thüringen auf herbe Verluste einstellen. Nach derzeitigem Stand liegt sie mit 13,5 Prozent etwa 8,4 Prozentpunkte hinter ihrem Ergebnis im Jahr 2014 zurück. Auch die SPD verliert und kommt auf 12,9 Prozent, während die Grünen bislang 2,1 Punkte gut machen können und nach derzeitigem Stand bei 7,1 Prozent liegen.