bedeckt München 16°

Wahlen - Erfurt

Keine Wahlen in drei Thüringer Kommunen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Drei Kommunen in Thüringen scheren bei den Kommunalwahlen am 26. Mai aus. In Silbitz (Saale-Holzland-Kreis), der Landgemeinde Drei Gleichen (Kreis Gotha) und der Gemeinde Föritztal (Kreis Sonneberg) gibt es keine Stimmabgabe, sagte eine Sprecherin des Landeswahlleiters auf Anfrage. In diesen Kommunen sei bereits 2018 gewählt worden.

In allen anderen Kommunen würden trotz der Gemeindereform, deren dritte Runde derzeit läuft, die Gemeinde- und Stadtparlamente neu gewählt. In den Gemeinden, über deren Strukturveränderung der Landtag in den kommenden Monaten entscheiden will, würden die Wähler 2020 erneut an die Wahlurnen gerufen. Nach dem von der Landesregierung vorgelegten Gesetz betrifft das 70 Gemeinden, die einen Zuschnitt erhalten sollen.