bedeckt München 26°

Verteidigung

Macron: Frankreich bleibt in Nahost militärisch engagiert

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Toulouse (dpa) - Auch nach dem angekündigten US-Rückzug aus Syrien engagiert sich Frankreich weiter militärisch in der Nahost-Region. Das versicherte Staatschef Emmanuel Macron vor Soldaten in Toulouse. Es müsse verhindert werden, dass die Terrormiliz IS wiederauflebe, sagte Macron. "Der Kampf ist nicht beendet." Die Franzosen gehen bisher im Rahmen der internationalen Koalition in der Region gegen den islamistischen Terrorismus vor. In Syrien setzt Paris nach offiziell nicht bestätigten Berichten auch hunderte Soldaten aus Spezialeinheiten ein.