bedeckt München 31°

Verteidigung - Munster

Merkel besucht Nato-Eingreiftruppe in Munster

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag die Panzerlehrbrigade 9 der Bundeswehr in Munster in Niedersachsen besucht. Deutschland hat 2019 die Verantwortung für die schnelle Eingreiftruppe der Nato, und den Kern dieser sogenannten Nato-Speerspitze bildet die Panzerlehrbrigade. In dem multinationalen Verband dienen Männer und Frauen aus neun Ländern. Die Kanzlerin wurde auf dem Truppenübungsplatz vom Kommandeur der Panzerbrigade, Brigadegeneral Ullrich Spannuth, begrüßt.

Die schnelle Eingreiftruppe soll innerhalb von 48 bis 72 Stunden an jeden Ort verlegbar sein, an dem sie benötigt wird. Sie war 2014 gegründet worden, um der russischen Aggression auf der Krim zu begegnen. Russland hatte sich die ukrainische Halbinsel nach einem völkerrechtlich nicht anerkannten Referendum einverleibt.

Die Soldaten führten Merkel am Montag eine Gefechtsübung vor. Sie sollten ihr außerdem einzelne Waffensysteme, Fahrzeuge und die Ausrüstung zeigen. Auch Gespräche mit den Soldaten waren geplant. Munster ist der größte Heerestandort in Deutschland.