bedeckt München 16°

Staatsoberhaupt

Zentralrat der Juden kritisiert Steinmeier wegen Iran-Glückwünschen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der Zentralrat der Juden hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wegen eines Telegramms mit Glückwünschen zum iranischen Nationalfeiertag kritisiert. Da scheine die Routine-Diplomatie das kritische Denken verdrängt zu haben, sagte der Präsident des Zentralrats, Josef Schuster, "Bild.de". Es sei unverständlich, dass beim Thema Iran offenbar die nötige Sensibilität gefehlt habe. Der Bundespräsident hätte "wenigstens deutliche Worte der Kritik am Regime finden müssen". Der Führung des Irans wird vorgeworfen, dass sie auf eine Zerstörung Israels hinarbeitet.