bedeckt München 13°

Staatsoberhaupt

Sonderberater von Frankreichs Präsident Macron kündigt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron muss künftig ohne einen seiner engsten Mitarbeiter auskommen. Sein Sonderberater Ismaël Emelien kündigte im Interview mit der Zeitung "Le Point" seinen Rücktritt an. Er begründete seinen Weggang in rund anderthalb Monaten mit der bevorstehenden Veröffentlichung eines von ihm mitverfassten Buches, für das er künftig gern Werbung machen möchte. Emelien ist der zweite enge Mitarbeiter, der seit Anfang des Jahres den Präsidentenpalast verlässt. Zuletzt kündigte Sylvain Fort, Macrons Direktor für Kommunikation.