bedeckt München 31°

Senat - Hamburg

FDP fordert mehr Zusammenarbeit mit skandinavischen Regionen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Die FDP-Bürgerschaftsfraktion hat den Senat aufgefordert, die Zusammenarbeit mit den nahe gelegenen Regionen Skandinaviens zu verstärken und eine Vorreiterrolle einzunehmen. "Das Potenzial wird nicht genutzt", sagte die Abgeordnete Christel Nicolaysen. Es existiert ein Netzwerk von zwölf Mitgliedern der so genannten "String"-Region, die sich von Oslo über Göteborg und Kopenhagen bis nach Hamburg erstreckt.

Nach Ansicht der FDP sollten die vorhandenen Kompetenzen für "String" in der Senatskanzlei, der Wirtschafts-, der Umwelt- und der Wissenschaftsbehörde an einer einzigen Stelle gebündelt werden, um gezielter an der Umsetzung von Projekten im Rahmen der Kooperation zu arbeiten.

Nach Angaben des Senats auf eine Kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten arbeitet "String" vor allem an der politischen Flankierung von Infrastruktur-Projekten in der Region. Das solle künftig erweitert werden um erneuerbare Energien und innovative Verkehrsprojekte. Gegenwärtig werde an einem Projekt zu alternativen Treibstoffen im Transportsektor gearbeitet. Das Budget für die Zusammenarbeit bezifferte der Senat auf rund 74 000 Euro.